Wie Rundkrabbe fangen?

  • Hallo,
    Habe eine ca 3-4cm große Rundkrabbe im Becken und möchte diese entfernen, da sie mir meine Weichekorallen etc durchs Becken trägt.
    Mit einer selbstgebauten Krabbenfalle (Pet-Flasche) hatte ich nach mehrmaligem wechseln des Köders kein Glück. Köder waren bereits: Artemia,Stint, gefrorene Futtergarnelen.
    Habe die Krabbe schon öfter nachts gesehen, wie sie aufwuchs frisst.
    Was könnte ich noch probieren, um diesen Gast aus dem Becken zu bekommen, Steine herausnehmen fällt leider flach, da diese fest verklebt sind.
    Hatte die Flasche an den Stellen liegen, wo ich sie gesehen hatte.
    Gruß Daniel

  • Hi,
    Die letzten beiden Krabben hab ich mit der Futterzange erwischt. Rotes Transparentpapier vor die Taschenlampe und nachts auf die Lauer legen - dann beherzt zugreifen.
    Lg

    Hauptbecken 200x130x60 Optiwhite - Technikbecken 150x50x50 - Royal Exclusiv Bubble King 250 supermarine mit RD3 Speedy - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x75W LED - Strömung 4x Jebao RW20 - Kalkreaktor Gralla - im Aufbau!

  • Hi,


    ich habe Krabben immer recht leicht mit einer Krebsfalle von Aqua-Medic gefangen. Dort ist eine Art Vorhang aus Plexi-Stäbchen und der läßt sich nur nach innen in die Falle, aber nicht nach außen in die Freiheit öffnen. Allerdings muss der Köder schon verführerisch genug sein, dass sie da rein gehen.

  • Hi


    naja, es sollte etwas sein, was die Krabben auch in natura fressen. Bei einem Aufwuchs- und Algenfresser also einen kleinen frischen LS-Brocken, bei einer omnivoren oder carnivoren Krabbe etwas Muschel- oder Garnelenfleisch :)

  • Guten Morgen,


    meine habe ich auch mit Futter bekommen. Allerdings zu Zweit.


    Erst haben wir sie mit der Taschenlampe gesucht, dann einer ihr Futter vor die Scheren gehalten, wenn sie dann zupackt und versucht das Futter mitzunehmen, holt der Andere sie mit einer Zange raus. Wenn er sie erwischt.


    Wünsch dir viel Spaß bei der Großwildjagd!


    Viel Glück, wird schon klappen! :thumbup:


    Grüßle