TEST und Langzeit-Doku von Kauderni LED CF von Aqua Medic

  • Hier mal ein kleines Update, weil ich gerade mal Zeit habe (kommt leider selten vor).

    Wie ich anhand meines ersten Threads gerade sehen konnte hat das Becken jetzt 6 Jahre und ein paar Monate Standzeit.

    Mal abgesehen davon ist nicht viel passiert über die komplette Zeit, das Becken gedeiht von Anfang an prächtig. Fast monatlich muss ich gärtnern.

    Aktuelle Technik:

    Bei der Technik hat sich einiges geändert.

    - Die RFP von AM habe ich leider beim Reinigen zerstört (hat aber viele Jahre gehalten und wurde nur einmal gereinigt, dann habe ich sie aber zerstört), dafür habe ich mir eine Jebao DCP 6500 gekauft mit der ich nicht hundertprozentig zufrieden bin, weil ich alle paar Wochen mal Nachregeln muss, weil der Durchfluss wohl etwas ungleichmäßig ist, wovon sich dann natürlich der Wasserstand im Ablaufschacht ändert und wenns mir zu laut ist, dann muss ich mal wieder etwas höher stellen. Sollte ich wieder eine kaufen, wird's wohl die neue Dragon X von RE sein.

    - Meinen geliebten China-AS habe ich ebenfalls bei der Reinigung zerstört, auch der hat aber 4 Jahre gehalten und auch den habe ich maximal 5x gereinigt ohne und hat richtig gut Dreck rausgeholt. Jetzt ist es ein Delltet 1000i. Auch mit dem bin ich nicht zufrieden, weil der wesentlich weniger rausholt als mein China-Teil (um Faktor 10 mindestens). Außerdem lief mein China-AS nach dem Reinigen auf Stufe 3 und ein Jahr später ca. auf Stufe 10 (von 6) also noch viel Luft nach oben um die Reinigung hinauszuzögern. Der Deltec läuft aber schon nach dem Reinigen auf höchster Stufe, damit er überhaupt was sichtbares rausholt nach vielen Tagen. und wenn er dann noch etwas verdreckt muss ich ihn sofort wieder reinigen. Da muss ich auch dringend mal was tun und was anderes kaufen. Hatte ich eigentlich zur Interzoo vor, aber die viel ja dieses Jahr aus wegen Corona.

    - Die Zetlight habe ich entfernt, weil ich testen wollte, ob sich was verschlechtert, wenn ich meine China Lampe etwas höher hänge und so nur noch mit einer Lampe arbeite. Fazit: Es hat sich nicht viel verändert, deshalb habe ich also die letzten Jahre nur noch mit der China-Lampe beleuchtet (HME Crassy Core). Die Lampe war super. Aber seit ca. 2 Wochen ist die Straton drüber, denn ich habe schon immer eine Lampe gesucht die flächiger ausleuchtet als die HME und auch optisch besser ins Wohnzimmer passt also meine HME. Die Orphek hatte ich auch einmal getestet, aber da war meine HME beim Blauwert wesentlich besser (optisch), deshalb habe ich die gleich wieder weiterverkauft (anfangs große Freude, aber letztendlich eher entäuscht).


    Was ich noch so getestet oder geändert habe:

    - Refugium ca. 1 Jahr. Aber habe nichts positives festgestellt und durch die Beleuchtung hat das komplette TB mit der Technik extrem gelitten. Deshalb war ich froh, wie Ichs wieder rausgenommen habe.

    - Carbo Ex von ATI hatte ich auch mindestens 1 Jahr im Einsatz, das wollte ich aber dann dem schwachen Delten nicht noch antun und somit habe ich es weggelassen, auch hier keinerlei Veränderungen an den Tieren wahrgenommen, weder beim Einsatz noch ohne

    - Versorgung läuft seit ca. 2 Jahren mit Essentials Pro von ATI, damit bin ich bisher sehr zufrieden, nicht das die Tiere dadurch besser stehen, da hat sich nichts getan, aber mit nur 2 Flaschen und Dosierer (von Aqua Medic) zu arbeiten hat schon was :) .


    Welche Probleme hatte ich in den gut 6 Jahren bis jetzt:


    - mein Hauptproblem sind Majanos und Glasrosen. Mit Glasrosen hatte ich schon mal mit Berghias entgegengewirkt mit sehr gutem Erfolg. Aber beim letzten mal hat das gar nicht geklappt. Ich vermute das liegt daran, dass ich mitlerweile eine Percnon-Gibbesi habe und ich glaube die frisst die Berghias einfach. Und die Gibbesi ist auch mein weiteres Problem, denn beim Füttern verhält sie sich richtig aggressiv insbesondere zu meinen Zitronengrundeln die Bewohner fast seit der ersten Stunde sind. Aber bisher noch kein Verlust und ich konnte die Krabbe bisher auch noch nicht rausfanden. Wenn mein Bruder sein neues großes Becken fertig hat, werde ich wohl oder übel mal alle LPS soweit möglich kurz ausräumen und einen Glasrosenfresser einsetzen müssen. Die Majanos kann man gut mechanisch oder mit Spritzen entfernen, aber muss ich auch immer mal wieder machen, sonst werden die auch immer mehr.


    So das wars von den Neuigkeiten.

    Viele Grüße


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 Süßwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer