Beiträge von Troubadix

    Hallo Sane,


    willkommen im Forum!

    Wie lange betreibst Du schon die Meerwasseraquaristik und wie sieht Dein derzeitiges Becken aus?

    Als Neuling im Forum gleich „solche Töne zu spucken“... da muss ja eine gewisse Erfahrung vorhanden sein?


    Mich würde mal interessieren, warum Du eine Dichte von 1023-1024 als „evtl. niedrig“ empfindest. Das ist doch der Wert, der überall empfohlen wird?


    Und: alle Händler über einen Kamm zu scheren halte ich für gefährlich und falsch. Sicher gibt es „schwarze Schafe“ und auch werden mal Fehler gemacht. Den Händlern aber pauschal sämtliches Fachwissen bzw. die Fähigkeit, dieses einem Anfänger erklären zu können abzusprechen ist einfach falsch.


    Mit dem Refraktometer stimme ich Dir aber voll zu. Kalibrierung und Ablesen will gelernt sein. Fehler vorprogrammiert.

    Mit elektronischer Messung... kann genau sein, ist es oft aber nicht. Spindel im Messzylinder ist da deutlich besser.

    Es gibt eigentlich nichts neues, nach über einem Monat will ich aber doch mal berichten.

    Der weiß gewordene Kopf der Black Torch ist nicht mehr, der andere steht jedoch gut da. Weiß der Teufel, was das war.


    Die Korallen stehen sonst gut und wachsen schön. Heute gibt es mal Fotos von den Wachstumsrändern.


    Ableger von Rainbow Incinerator, Sunny D. und Fruit Loops hätte ich aktuell abzugeben.

    Da konnte ich recht große Stücke ablösen, fällt nach einigen Tagen nicht mal mehr auf das da was fehlt.

    Die BamBam Orange hatten sich schön über den Stein ausgebreitet, dann kam aber wohl die Euphy zu nahe und hat die gut dezimiert. Habe einige Polypen nun auf einen Plug ausgelagert, da können die sich erholen.

    Die LA Lakers sind von anderen Zoas, allen voran die Lord of the Rings, nahezu überwuchert worden.


    Cyanos gibt es gar keine mehr, Kugelalgen sind auch fast alle weg (zumindest sehe ich nachdem ich heute eine Kolonie an einer Pumpe und letztens an den Grandis entfernt habe keine mehr) und die Sedimentbildung ist auch deutlich reduziert (ohne Sand ist schon praktisch). Die Mithrax-Krabbe hab ich aber noch nie an den Kugelalgen gesehen, vielleicht geht die da nur ran wenn ich nicht gucke ;)


    Ob das am täglich verabreichten Pytho-Phos von Plankton Plus liegt oder ob es sich mittlerweile einfach eingespielt hat?

    Das Plankton gibts morgens, unter der Woche bevor das Licht angeht und am Wochenende mal etwas später. Zeitgleich gibt es dann Jod und einen Tropfen Coral Vitality.

    Meist morgens dann auch schon ein paar Pellets zu fressen und wenn ich heim komme einen kleinen Schluck Artemia aus der Flasche.


    Nach wie vor gibts 1x wöchentlich 9 Liter Wasserwechsel.

    Die haben wohl verschiedene Lager über die Welt verteilt. Germany delivery heißt Lager in Deutschland. Gibt auch Lager in England und Australien.

    Wenn was direkt aus China kommt ist es am günstigsten, da die die Lagerkosten über die Versandkosten umwälzen. Dauert aber auch länger.

    Prima :)

    Berichte gerne mal, wie Du mit der Pumpe dann zufrieden bist.


    Ein fehlender WiFi-Controller wäre bei mir ein Kaufgrund - diese ganzen Geräte im WLAN, die nie ein Update bekommen und meist nur 2,4GHz mit WPA2 (und dann auch noch meist anfällig für KRACK-Attacke etc.) statt 5GHz und WPA3 sind mir eh ein Graus. Ich muss meinen AP immer noch mit dem über 20 Jahre alten 802.11b betreiben.

    Da drücke ich lieber Knöpfchen :)

    Bin schon heilfroh, das die Radion endlich Mobius und somit Bluetooth statt WLAN nutzt. Da kommt man zum Glück remote nicht mehr ran.

    Hi,


    ich hatte mir mal via Fish-Street eine CP25 (wenn ich mich recht entsinne) bestellt.


    Generell ist es bei Jebao wohl so, das es "Export-Quality" und "China-Quality" zu geben scheint. Für den eigenen Markt nimmt man wohl lieber die B-Ware, während man den anspruchsvollen Europäern die A-Ware liefert. Fish-Street schreibt das bei recht vielen Artikeln noch mit dazu.

    ATI vertreibt meines Wissens nach hierzulande nur die Export-Quality.


    Bei Fish-Street sieht das dann z.B. so aus:

    http://www.fish-street.com/ima…exportcomparewithcp_1.jpg


    Die CP150 soll wohl 23-28.000 Liter/h schaffen, wäre also etwas stärker als Deine 250er Gyre. Die CP120/CP40 17500 Liter, also knapp unterhalt Deiner 250er.

    Anstelle Dich an der Temperatur oder dem Silikatwert der Osmoseanlage fest zu beißen solltest Du erst mal einen vernünftigen Riffaufbau realisieren.

    Man kann ein Becken auch mit Leitungswasser betreiben, wenn man nicht gerade Highend-Korallen pflegen will. Aber mit einem japanischen Garten, ob mit oder ohne Bonsai, machen selbst Weichkorallen nicht lange mit.

    Hallo Udo, danke für den ausführlichen Bericht.


    Mich als Elektroniker würde mal interessieren, wo genau der Temperaturfühler sitzt. Vermutlich eher nicht exakt auf einer LED sondern eher am Rand?

    Ich kann nicht glauben, das bei dem flachen Blech als Kühlkörper und ohne Lüfter bei der Leistung wirklich eine so niedrige Temperatur erreicht werden kann.

    Hat man evtl. Flüssigmetall als Wärmeleitpaste verwendet?


    Sofern Du die mal aufschrauben solltest würden mich Fotos vom Innenleben sehr interessieren.


    Das 100% Foto sieht klasse aus! Das kenne ich sonst auch nur als „Bäh“. Welche Kamera und Filter hast Du da genutzt?

    Und welches Setting fährst Du über den Tag verteilt?

    Hallo Erhan, das was Du da hast hat mit einem Meerwasseraquarium nicht viel zu tun. Das sind nur lieblos rein geschmissene Steine und ist für die Tiere nicht artgerecht.


    Es geht nicht darum, das Dir das Becken gefällt sondern das es für die Tiere zumindest halbwegs artgerecht ist.


    Da hilft dann auch ein derzeit nicht lieferbarer „richtiger“ Stein nicht, Dir fehlen viele Steine mit einigen Kilo Gewicht.


    Schau Dir mal andere Becken als Inspiration an.


    Wenn man keine Kritik verträgt sollte man es sein lassen.

    Ach ja, und benutze bitte die Shift-Taste auf Deiner Tastatur.


    Aber mach Du mal. Bei der nächsten Beleidigung gibts übrigens die rote Karte.

    Was ist das, ein japanischer Steingarten?


    Viel zu wenig Steine! Diese müssen in die Höhe gebaut werden, damit Plattformen für Korallen und Höhlen für Fische etc. entstehen. Mit Reefbond o.ä. verkleben.

    Die Steine dran nicht auf den Sand stellen sondern auf die Bodenscheibe. Sonst graben Tiere im Sand und die Steine fallen um.

    Die Korallen dann auf die Steine kleben.


    Und ja, zu viel Sand. Oder soll das ein DSB werden?

    Hallo,


    seit es die neue "Mobius"-App (für die Ecotech Radion G5 Lampen und Versa Dosierpumpen) gibt und die Abwärtskompatibilität für die G4 angekündigt wurde habe ich alle paar Wochen in der App geschaut, ob das Upgrade meiner XR15W Pro G4 schon angeboten wird.


    Nun ist es endlich so weit und ich habe eben das Update durchgeführt.


    Somit benötige ich endlich keinen Reeflink mehr und muss mich nicht mehr mit der grauenhaften "Ecosmartlive" App bzw. Webseite rumärgern.

    Die Steuerung erfolgt nach dem Update per Bluetooth statt per WLAN.


    Das Update über die Mobius-App hat ca. 10-15 Minuten gedauert; die Einstellungen habe ich zuvor als *.etg-Datei von ecosmartlive.com exportiert.

    Das Einspielen der Einstellungen war etwas frickelig, die Android-App hat auf den +-Klick nicht reagiert und die Datei auf das iPad zu bekommen war etwas fummelig.

    Auf Nummer sicher hatte ich mir die Einstellungen mit einigen Screenshots auch noch zum manuellen Nachbauen gesichert.


    Die Mobius-App sollte man aktuell aber besser noch auf englisch verwenden, die deutsche Übersetzung ist eine arge Katastrophe.


    Mal schauen, wie sich die ersten Tage mit der App machen...

    Für so dicke Rohre hab ich die auch noch nicht gesehen.

    Evtl. noch so was wie der Hydor Flo Strömungskreisel, aber das ist auch eher was für kleinere...


    Die Pumpe runter regeln evtl?


    Oder mach das Rohr heiß und drücke es zusammen das ein Ausgang wie bei den Y-Teilen entsteht.

    Bakterienblüte hatte ich nach der Paly-Entfernaktion letztens auch und das über eine Woche lang trotz UV. Mittlerweile ist das Wasser wieder kristallklar.

    Für genug Sauerstoff sorgen und dann passt das schon.