Unterschrank für 1000L Becken!!

  • Hi,


    ich würde mir nicht trauen die Steine so auf die Fliesen und den Estrich zu bauen.
    Denke es ist besser eine direkte Verbindung zu der Sohle herzustellen.


    Gruß Fredo

    Schaubecken: 170*120*80 cm
    Technikbecken: 100*100*50
    Licht: 9*80Watt T5 und 10*50Watt Emitter LED blau + 10*50Watt Emitter LED weiß.
    Strömung 4*6105 Tunze mit Multicontroller 7196+Jebao RW20
    Kalkreaktor Grotech HCR200+Dosierpumpe IKS Vario Blue II

  • Mh,


    ich frage jetzt nen Statiker ob diese Y Tong Steine nen Aquarium Tragen ?(
    Hier sind Aquarianer angemeldet die dieses Hobby schon etliche Jahre ausüben, ich dachte das dann da irgend jemand ne Qualifizierte aussage machen kann.
    Mh na ja trotzdem bis hier her danke :-)


    Gruss

  • Also ich bin kein Statiker, aber wer googlen kann, der findet recht schnell Daten...
    Ich glaube nicht das die ytongs alleine das Hauprproblem sein können, sondern in Verbindung mit einem breckenden und nachgebenden sogenannten schwimmenden Estrich.
    Denn der Estrich wird nur durch eine Styropoorschicht darunter getragen.
    Du belastest ihn Punktweise an deinen Ytongpfosten, das könnte bei gut 1 Tonne Wasser + Glas + steine und Sand schon mal 1,4 Tonnen werden.


    1400: 6Pfosten = 233KG auf jeder Stütze mit sagen wir mal 180cm² Standfläche, das wird der Estrich nicht tragen, denn die sind ausgelegt für 450kg auf 1000cm²
    Dies ist allerdings nur der Fall, wenn der Ytong auf der kleinsten Fläche steht.


    Du mußt also mal die Standfläche Deiner stützen berechnen und dann wirst Du es selbst berechnen können.

    VG
    Michael


    Hauptb.: 60% SPS/40% LPS + paar weiche - Strömung: 1 x Stream 8k l/h + 1 x Stream 13k l/h puls.
    ständ. Redox
    Licht: LED 230W
    Technikb. im Keller: Filterb. + Refugium - Absch.: ATI - PC 250 iS - Kalki: Schur. Jet 1 PH ger. - Rückf.: Deltec
    optional UV 55W und Ozon


    28 Jahre Irrsinn sind genug! Licht aus Ende 05.2014


    ab 06.2014
    AM Cubicus mit Reef LED und SR Control +
    TMC V²BioReact 500 Pellet

    4 Mal editiert, zuletzt von Michael Ilschner ()

  • Hallo,


    ok danke die komplette last wird doch unten mit einer Platte verteilt auch 2,5 Quadratmeter.
    Meint ihr nicht das dies ausreicht, ich habe mal gegoogelt und optisch viel instabielere Konstruktionen gesehen!


    Gruss

  • Hi,


    das Problem ist, dass die Platte nicht starr ist und das Gewicht somit nicht großflächig verteilt. Die ist zu einem gewissen Maß flexibel und wird sich an den Stützen durchbiegen.
    Aber das mit der Statik ist so eine Sache. Frag nen Statiker, dann dürften die wenigsten Becken stehen, weil die übliche Verkehrslast von Decken bei 350kg/m² liegt.


    Übrigens hat Schorschi einen ähnlichen Unterschrank gebaut. Musst mal nach seiner Beckenbeschreibung suchen.



    Gruß,
    Thomas


  • Seid ihr eigentlich verrückt? Ihr könnt ihm doch nicht ernsthaft Raten das er es einfach aufstellen soll. Nur weil es dumme Menschen gibt die es machen....
    Die werden bestimmt nicht in ein Forum schreiben wenn die Bude schwimmt.


    @paauska: Du willst deiner Konstruktion vertrauen weil du im Internet schon schlechtere gesehen hast ? Würdest du dich auch lieber selbst operieren weil du schon mal pfusch gesehen hast ? Geh sicher und frag nen Statiker. Der wird evtl. nein sagen und es auch begründen und dir Lösungen anbieten. Die typen kosten nicht soviel und man kann ruhig schlafen. Wenn was passiert stellt sich die Versicherung auch quer ohne die passenden Zettel.
    Du kannst gern noch 10x fragen bis einer sagt das hält schon. Geh dann bitte zu dem und fordere Ersatz für den Wasserschaden.

  • Hallo,


    herrliche vergleiche hast du drauf :thumbsup:
    Aber wie schon gesagt es gibt ja anscheind einige Becken die auf solch Y Tong Konstruktionen stehen.
    Meine frage war lediglich ob es so reicht oder ob ich noch irgendwo etwas verändern muss sodass es noch stabiler wird!


    Gruss

  • Besorg dir ne "Baustütze" und gib Druck auf den mittleren Pfeiler. Dann siehst es ob es sich durchbiegt.
    Besser wär auf jeden Fall gewesen wennst die Fließen ausgesägt hättest un deinen Y-Tong auf die Bodenplatte gestellt.



    Gruß, Andreas

  • Dann legst oben an der Decke auch ein Kantholz quer und unten hast deine 2 Mittelträger vom Becken mit dem Kantholz drüber und dazwischen stellst eine Baustütze rein und dann drehst..... und wennst es mit der Stütze drehen kannst das sich dein "Beckenauflager " senkt oder deine 2 Pfeiler knicken dann hast a Problem........


  • Seid ihr eigentlich verrückt? Ihr könnt ihm doch nicht ernsthaft Raten das er es einfach aufstellen soll. Nur weil es dumme Menschen gibt die es machen....


    War das auf mich bezogen?



    Aber wie schon gesagt es gibt ja anscheind einige Becken die auf solch Y Tong Konstruktionen stehen.
    Meine frage war lediglich ob es so reicht oder ob ich noch irgendwo etwas verändern muss sodass es noch stabiler wird!


    Also:
    1. Ich habe 24er Yong Steine genommen
    2. Ich habe ein "W" konstruiert


    Mit einer Einschätzung zu deiner Konstruktion möchte ich mich zurückhalten...
    Könnte man ganz sicher stabiler aufbauen.


    Ich habe auch 24cm. Stahlbetondecken im Haus.
    Wegen denen habe ich mir keine Sorgen gemacht.
    Mein Becken steht an der Aussenwand vom Gebäude, somit wird das Gewicht über die Aussenwand abgetragen.
    Wegen dem schwimmenden Estrich habe ich mich für 24er Steine entschieden.
    Dadurch vergrössert sich die Auflagefläche nochmals deutlich.


    Also um ehrlich zu sein - denk nochmals in Ruhe drüber nach.


    Die Knackpunkte sind:
    Der Estrich und das was unter dem Becken ist.
    Wird das eine Art Raumteiler?
    Das Hölzchen da in der Mitte wird über die Jahre auch Feuchtigkeit ziehen.
    Wenn du es unbedingt so bauen willst, nimm wenigstens einen Sturz aus dem Fachhandel dafür her.



    Schöne Grüße
    Schorschi

  • Hallo,


    Ja das ist zur Hälfte ein Raumteiler die andere hälfte steht an einer Wand!
    okay also lieber nen Betonsturtz verwenden!
    Das ist eine gute idee.
    Ich werde auch die eine Seite noch mit Y Tong ausmauern :-)


    Gruss