Aquarienumzug - Erfahrungsbericht - Howto

  • Hallo Aquarianer,
    ich glaube, dass kann man unter "Selbsgtgemacht" verbuchen...


    Ein Erfahrungsbericht, für alle die mal mit ihrem Aquarium umziehen wollen / müssen....


    Ich sitze gerade auf dem Beifahrersitz unseres Autos und bin mit 200L Aquarium samt Inhalt und Wasser auf dem Weg zu meiner neuen Wohnung, aber zurück zum Anfang...


    Vorbereitungen: (einen bis mehrere Tage vor Umzug zu erledigen)

    • Klarstellen, ob man am Aufbau der Technik / des Aquariums etwas ändern möchte und entsprechende Anschaffungen zeitig erledigen (nicht erst einen Tag vor dem Umzug *guckt betreten zur Seite* )
    • Anemonen, ect. die an der Scheibe hängen auf Steine verfrachten


    Der Transport:

    • Aus Preisgründe musste für den Wassertransport eine 210L Regentonne (20€) herhalten, zum Autodach sind noch ca 15cm Platz (Tonne ins Auto, dann Wasser rein schöpfen, beim Ausladen klassisch per Saugheber)
    • Lebendgestein und Bewohner wurden in 40x60x35 Plastikkästen verladen, nur so hoch, dass die Kiste maximal zu 3/4 voll Wasser ist (Kiste ins Auto und reichlich mit Wasser befüllen, Korallen und andere sensible Dinge bequem unter Wasser in Kiste setzen. Bei Bedarf Wasser aus Kiste in Tonne schöpfen)
    • zugehörige Deckel auf Regentonne und Plastikkästen legen und mit Panzertape gut fixieren, sonst bringt der Spritzschutz nichts
    • Bevor Ihr das Aquarium dann ins Auto tragt, stellt sicher, dass nichts den Weg blokiert!!


    Neueinrichtung:
    ...ging erstaunlich unkompliziert ... Umzug erfolgreich abgeschlossen, einziges Manko, Aquarium ist jetzt 3m von meinem Bett entfernt, da muss ich mich mal nach einer neuen Luftpumpe umgucken *zieht sich das Kissen über den Kopf*

  • Vor allem der Transport des Beckens ist herausfordernd. Möglichst auf einer Platte schön gerade stemmen.


    Wir haben das vor zwei Jahren selber mit einem Juwel 260 gemacht, kein wirklicher Spaß!


    Viel Erfolg,


    Pamex