Beiträge von Markus Resch

    Hi Janka + Markus,


    ich bin im Moment in der finalen Phase der Fertigstellung.
    Dann gibt es auch gerne Bilder.


    Mir ist halt aufgefallen, das die serienmäßigen grünen Klingen nicht so schön putzen wie die weiche PE-Spachtel, wobei man bei der ja immer die Hand im Becken haben muss, was ich auch nicht so gerne mag.


    Einfach gesagt ist es so, das ich die grünen "harten" Klingen gegen weiche ersetze, dann je nach Scheibenstärke lässt sich aber der Magnoclean nicht mehr so leicht führen. Des wegen lasse ich jetzt von meinem Bekannten Zwischenstücke fräsen, damit ich die weichen Klingen im 45° Winkel einsetzen kann und damit gleitet er auch wieder schön leicht dahin und reinigt aber besser als mit den grünen Klingen. Die weichen wären dann auch viel billiger im Nachkauf.


    MfG Markus

    Hi Udo & Janka,


    ich "oute" mich nun auch,


    "Ich bin ebenfalls ein Schuranjünger!"


    Meine neues Becken, seit September 09, ist auch ein Acrylglasbecken, von Schuran, und ich bin sehr zufrieden damit.
    Werde es, wenn ich es zeitlich schaffe auch vorstellen, weil der ganze Beckenabbau und Neuaufbau war eine "mega" Arbeit, weil das meiste auf drei Tage erledigt werden musste.


    Putzen tue ich es mit PE-Spachtel und modifiziertem Magnoclean, darüber könnten wir uns mal unterhalten, wenn du willst Janka!


    MfG Markus

    @offtopic!


    Habe zwei Samsung Laptops, einer geschäftlich und einer privat genützt.


    Beide laufen super mit dem Betriebssystem Linux, OpenSuse Distri.und alles funktioniert einwandfrei.
    Keine Abstürze und keine Viren oder Würmer.


    Ich arbeite seit sieben Jahren mit Linux und habe es schon auf mehreren Lapis und Dektop Pc's installiert, zugegeben die Installation war am früher nicht so einfach als mit Windows, aber mittlerweile funktioniert es auch alles super.


    Aber abgeneigt von einem Mac bin ich auch nicht!


    MfG Markus

    Hi,


    nix chaotisches, ganz einfach, ohne Arbeit!


    Einmal die Woche 120 Liter Fass mit Osmosewasser füllen, Pumpe und Heizstab einschalten, sind beide im Fass, 1 Stunde warten, Salz rein, das war es dann.


    Alles weitere funktioniert mit zwei Dosierpumpen, eine pumpt nachts Wasser aus dem Aquarium in den Abfluss und eine zweite pumpt frisches Wasser, aus dem Fass, ins Aqua. Das ganze natürlich immer schön abwechselnd, erst absaugen und dann zugeben.


    So "tausche ich", oder besser gesagt meine zwei Dosierpumpen, jede Nacht ca. 17 Liter, also insgesamt jede Woche 120 Liter und mache das schon seit 4 Jahren so.


    Konnte auch nie Nachteile erkennen durch das "stehen lassen" des Wassers über eine Woche.


    MfG Markus

    Hi,


    §11,ist die Sachkundeprüfung für gewerbliche Händler, sie besteht aus einem theoretischem und einem praktischem Teil. Mehr darüber ganz speziell erfährst du bei deinem Landsratamt.


    Und übrigens der §11 hat mich fast 500 Euro gekostet, inkl aller Unerlagen und Prüfungsgebühren.


    MfG Markus

    Hi Corinna,


    hoffe du hast nur gutes von mir gelesen! [120]


    Also zur Aufklärung, das Styro fäng nach einiger Zeit an zu bröseln, d.h. du hast immer mal wieder Styroporkügelchen im Wasser schwimmen und ganz unbedenklin ist es auch nicht, weil es sind ja auch Stoffe enthalten, frag mich aber jetzt nicht welche, habe es auch nur mal im WWW gelesen, die nicht enbedenklich sein sollen.


    Das beste was du dem Becken antun kannst ist eine Lichtrasterplatte, da gibt es null Probleme!


    MfG Markus

    Hi Corinna,


    auch wenn deer Meister "Robert" himself es reingemacht hat, das Styropor ist falsch, es gehören entweder Lichtrasterplatten oder eine Plexischeibe als Unterlage verwendet, weil das Styropor bröselt mit der Zeit und ist auch nicht unbedenklich im Meerwasserbereich.


    MfG Markus

    Hi,


    ich "oute" mich jetzt mal als "Lichtfetischist, den ich liebe den HQi und aber auch die Farben der T5 Röhre.


    Deshalb natürlich Kombination, bei meinem 200x80x70cm Becken:


    3 x 400 Watt HQI
    8 x 80 Watt T5, blau


    Und ich muß sagen es ist richtig "geil", hell ohne Ende, Kringel und tolle Farben und über das Wchstum brauchen wir ja wohl nicht reden!


    MfG Markus

    udo,


    also an unser Highlight Malediven, kommt es nicht hin, aber es ist auch schwer dieses "Inselfeeling" in Ägypten zu erzeugen, das schafft man leider auch mit einer tollen Hotelanlage nicht, das gibt es halt wirklich nur auf einer Insel.


    MfG Markus

    Hi Jürgen,


    das Akassia ist eine sehr gute Wahl, waren letztes Jahr im Juli dort. Wirklich tolle Anlage, alle super freundlich, tolles Essen auch unserem kleinem Sohnemann, 3 Jahre, gefiehl es sehr gut, wir möchten am liebsten schon wieder hin. Ebenfalls sehr schöner Kinderspielplatz, die Badewanne am Strand ist für Kinder okay, für Erwachsene nicht gerade der "Hit".
    Dafür ist das Hausriff aber wirklich eine "Wucht", rauf auf den Steg und rein ins "Getümmel". Fische, Korallen und sogar früh morgens Delphine waren bei uns zu sehen. Vorallem kann man sich von einem Steg zum anderen Steg von der Strömung treiben lassen , ohne sich groß anstrengen zu müssen.
    Habe übrigens dort auch bei Pedro(Tauchbasis) meinen Tauchschein gemacht, falls also einer mal Pedro trifft, bestellt ihm einen schönen Gruß von mir!


    MfG Markus