Beiträge von Geri

    Hallo
    Wollte mal über den Abschäumer Nyos Quantum 220 berichten so meine Erfahrungen zu dem Produkt man findet ja sehr wenig Erfahrungsberichte über den Abschäumer im Netz.Ich habe mir vor ca 2 Wochen bei Nyos Withecorals den Abschäumer gekauft ich muß sagen habe eine sehr gute Beratung bei Nyos bekomen aber mir wars wichtig den Abschäumer Live zu sehen und zu hören ich wollte nicht die Katze im Sack kaufen so fuhr ich schnell mal nach Stuttgart um mir den Abschäumer anzuschauen und wenn er mir gefällt gleich mit zunehmen.Als ich den Abschäumer live gesehen habe machte der einen sehr guten Qualitativen eindruck.Ich bekam eine ausführliche Beratung und mich überzeugte das Produkt und kaufte es.Was mir wichtig war das ich einen Schäumer habe der leise ist weil mein Aquarium im Wohnzimmer steht und ich keine störende brumende Pumpengeräusche haben will den das nervt auf dauer.Als ich daheim angekommen war wurde der Schäumer gleich mal ausgepackt und unter die Lupe genommen und zusammen gebaut ich muß sagen es ist kinderleicht den Schäumer zusammen zu bauen ist in ca 5 Minuten fertig montiert.Also was mir aufgefallen ist das der Abschäumer passgenau gearbeitet ist und vom Material sehr gut die Kunstoff Plexiglas Materialien sind dick gearbeitet.Die Pumpe ist relativ klein für die große leistung leider keine Pumpe wo man elektronisch steuern kann das Nadel Hybridrad ist mit ganz vielen kleinen Pins gearbeitet es macht einen sehr guten eindruck.Dan wars so weit der Praxis test kam jetzt ich stellte den Nyos Quantum in das Filerbecken mit einem Wasserstand von 22 cm so wie Nyos schreibt und ich schloss ihn am Strom an los gings der Abschäumer fing gleich mal an sehr feine Blasen zu machen ich machte das Rohr für den Wasserauslauf zu und der Wasserstand stieg aber nicht so hoch bis zum Becher das Rohr war ganz geschlossen so mußte ich den Wasserstand im Filterbecken anheben ich brauchte um optimalen Wasserstand zu haben min 26cm ich fahre 28cm im Filterbecken das ist optimal die 22cm von Nyos angegeben in der Betriebsanleitung ist zu verallgemeinen die können bei dem 120 gehen der 160 braucht bestimmt auch noch ein bisle höheren Wasserstand muß man selber rausfinden.Also ich muß sagen ich bin positiv überascht die Pume ist sehr leise die ist so gut wie nicht zu hören ich bin sehr zufrieden mit der laütstärke der Pumpe.Den Luftschlauch wenn man am Schalldämpfer wegmacht ist kaum ein ansaugeräusch zu hören man könnte den Schäumer ohne Schalldämpfer laufen lassen ohne das es stört.Ich habe die Luftleistung gemessen von dem Schäumer die Pumpe ist mit 2200 Liter Luft angegeben ich bekam 2000 Liter Luft zusammen ich bin sehr zufrieden der Abschäumer ist von den Blasen schnee weiß wenn er läuft und ein sehr gutes Abschäumer ergebnis der holt ganz schöne Brühe bei mir raus.Ich habe den Schäumer einmal eingestellt und der läuft Tage lang durch ohne nachzuregulieren endlich mal ein Produkt wo man kauft und nicht basteln muß Preis leistung verarbeitung für mich Top ich würde den Nyos Quantum 220 wieder kaufen. :thumbsup:

    Hallo die Cyanos sind weg.
    Wie gesagt ich habe bei meinem Aquarium 5 Tage kein Licht mehr angeschalten nur ca 10 Minuten zum füttern jeden Tag.Ich bin so vorgegangen und das würde ich immer wieder tun den ich habe keine verluste gehabt weder Fische noch korallen.Bisfor ich mein Becken 5 Tage abgedunkelt habe wurde der Bodengrund gründlichst mit einem Bodensauger die ganzen Cyanos abgesaugt danach wurde das Zimmer verdunkelt und am abend habe ich die UV und den Abschäumer ca 3 Stunden ausgeschalten und Spezial Blend von Microbe Lift nach Anleitung dosiert.Nach 3 Stunden Abschäumer und UV an, am nächsten Tag wurde in der früh das Nite Out von Microbe Lift ins Becken nach Anleitung rein dosiert und das Nite Out habe ich jeden Tag verwendet. Am abend des zweiten Tages habe ich von Microbe Lift den Microbe-Lift Substrate Cleaner reindosiert aber Achtung ich habe weniger wie die hälfte rein was auf der Anleitung steht habe 80ml auf 1000Liter Wasser dosiert Abschäumer und UV für 4 Stunden aus .Am sechsten Tag habe ich das Licht wieder angeschalten aber nur die hälfte der Beleuchtung und lies es nur 6 Stunden am ersten Tag brennen.Am nächsten Tag wurde wieder nur die hälfte der Beleuchtung angeschalten aber 10 Stunden.Am 3 Tag wurde die Beleuchtung hochgefahren auf 12 Stunden und volle Power des LED Lichtes und jeden Tag weiter Nite Out dosiert :thumbsup: .Meine Cyanos sind bis jetzt nicht mehr aufgetaucht ich habe einen schnee Weißen Sand von ati fiji white sand
    -drinnen der strahlt wieder wie am ersten Tag.Ich glaube das die Bakterien die Fauna in meinem Becken unterstützt haben aber das sich das Becken schneller erholen kann hat mir das Abdunkeln des Becken mit beigeholfen.So habe ich meine Cyanos wegbekommen hoffe wens einer liest und es auch so probiert das er auch so viel glück wie ich habe und es bei ihm auch hilft wenn er sich für die gleiche Metode erntscheidet aber jedes Becken reagiert halt anders beim andern hilfts und beim anderen klappts nicht ein erfolgsrezept gibts nicht aber man muß es probieren.
    Mfg Geri

    Werde mal schauen ob ich die Nadelschnecken Cerithium caeruleum bekomme der Mrutzek müßte sie haben und einen Sanddollar der den Bodengrund durchstreift und ein paar Grundeln so das die Cyanos gestört werden.Das Becken ist jetzt 3 Tage abgedunkelt und sieht blitzt blank aus nur kurz zum füttern habe ich das Licht angehabt 10min keine Cyanos in sicht bin gespannt werde morgen das Licht anschalten aber nur halbe Power von der Beleuchtung ob sie wieder kommen und wie stark.Werde das Microbe Lift Spezial Blend aufbruachen und Nite Out wenn kein erfolg probiere ich Cyano Clean und Coral Snow von Korallenzucht oder hast du eine andere Idee.
    Mfg Geri

    Ich habe keine Fische oder Seesterne am Bodengrund die den Bodengrund bearbeiten.


    Wollte mir das Wochenende beim Händler ein pärchen Grundeln Kaufen auch die Schnecken die Cyanos fressen die Cerithium caeruleum
    Deutsch: Nadelschnecke - Battilaria sp.aber der hatte nichts da.Jetzt habe ich gerade einen Bericht gelesen über einen Sanddollar der muß gut aufräumen laut Bericht schau mal selber hier der Bericht.


    Ich habe ein neues Becken eingerichtet. Neuer Sand gemischt mit etwas eingefahren, Verhältnis 10:1, wenig, aber hervorragend bewachsenes Lebendgestein darauf und habe zwei Clibanarius Tricolor-Einsiedler, zwei Nerita Schnecken, zwei Cypraea Moneta und eine Tectus Fenestratus eingesetzt. Das Wasser kam aus einem eingefahrenem Riffbecken. Nach zwei Wochen habe ich einen Ctenochaetus Strigosus dazu gesetzt und habe gewartet. Das erste Algenaufkommen wurde von meiner Putzkolonne bewältigt doch schon bald haben sich die zu erwarteten Plagegeister eingestellt. Als erstes kam die Goldalge die schön durch die eingeschlossenen Gasblasen zu erkennen war. Eine Erhöhung der Einsiedlerkrebse auf 10 löste dieses Problem. Doch die Cyanobakterien liesen nicht lange auf sich warten. Anfangs ein kleiner roter Punkt im Sand, der jeden Abend entfernt wurde. Doch schon sehr bald eine immer bedrohlichere rote Schicht die den gesamten Boden bedeckte. Tägliches Absaugen half auch nicht weiter, aber ich stelle fest, dass unter den Steinen kein roter belag zu finden war. Also habe ich die Zahl der Lebendsteine drastisch erhöht und auch die Anzahl der Schnecken und Krebse erhöht, ohne Erfolg. Auch die angeblich Cyanofressenden Cerithium Schnecken brachten nichts, der rote Belag breitete sich Tag für Tag stärker aus und überwucherte bereits mein wunderschönes Lebendgestein. Da ich die Ursache im neuen Sand gesucht habe, wollte ich noch einen Versuch mit Sanddollar starten. Ich habe zwei Tiere gekauft und auf den verseuchten Boden gegeben. Der Erfolg war unglaublich. Die Sanddollar verschwanden augenblicklich im Sand und entzogen diesem quasi die rote Farbe. Die Tiere zogen durch das Becken und zogen eine weiße Spur von sauberem Sand hinter sich her. Es dauerte eine Woche und es war nichts mehr zu sehen. Die Schnecken und Einsiedler besorgten auf den Steinen den Rest. Nach dem die Sanddollar versucht haben, vermutlich aus Nahrungsmangel, die Scheiben hoch zu klettern habe ich einen abgegeben. Mein Becken ist quasi Cyanofrei und das ohne Chemie bei geringer Strömung.

    Hallo Mengual.Juan
    Ich habe den Bodengrund drinnengelassen nur die oberste Schicht wo sich die Cyanos aufhalten abgesaugt. Ich kann meine Led leuchte Sonnenaufgang und Untergang steuern Mondlicht und Gewitter simulation kann auch den Tageslicht und Blauanteil von 0-100% Dimmen.Das sind LED von Cree und Bridgelux ich habe als Tageslicht cool White 10000k 14000k 18000k als Blaulicht 460nm und 453nm royal blau was für ne farbe soll ich nach deiner Meinung nach verändern kann ja nicht nur mit blaulicht fahren die Cyanos kommen ja auch schon in der früh wenn nur die blaufase der Sonnenaufgang beginnt also am gelbanteil Tageslichtanteil denke ich liegt es nicht nach meiner Beobachtung glaube ich das es am Spektrum von der Lampe nicht hängt.Kann nur beobachten wo licht hinkommt sind sie da und in den Schattenbreiche sind keine da der Sand ist schnee weiß im schatten.Glaube nicht das es am Farbspektrum an der Lampe abhängig ist sondern die Cyanos nutzen einfach das Licht zur fotosynthese so konnte ich es beobachten.
    Mfg Geri

    Hallo Velles
    Ja du hast recht die Strömung ist nicht so stark in meinem Becken auch Nachts habe ich nur abgesenkt weil die Pumpe diese Nachtabschaltung enthaltet und ich dies genutzt habe.Will mir noch eine Strömungspumpe dazu kaufen die gegenläufig zu der anderen rüberbläst und habe mich gestern im Internet informiert bin zu einer engeren wahl mit einer Pumpe gekommen Preis leistung finde ich unschlagbar aber könnt ihr mir was zu dieser Pumpe sagen ob die einen wert hat laufgeräusche,leistung ect.ich möchte halt keine Pumpe die sehr laut brummt das wäre die Resun Wave Maker Waver 15000 inkl die neue ausführung Controller die macht Wellensimulation und 15000Liter wie ist die Strömungspumpe habt ihr da erfahrung damit?.Achja Antired kommt mir auf keinen fall rein ich bekomme das schon weg alles mit ruhe nichts übereilen und nicht zuviel rumfummeln das macht das alles noch schlimmer.Ich kann mich noch erinnern vor ein paar Jahren habe ich von Aquamedic das Kalkreaktorsubstrat gekauf und das Magnesuim substrat und in den Kalkreaktor gefüllt nach ein paar wochen kamen bei mir auch die Cyanos und ich wuste nicht mehr ein und aus und überlegte was habe ich in meinem System geändert und kam drauf das ich den Kalkreaktor mit dem Substrat von Aqua Medic gefüllt habe.Ich habe das Substrat aus dem Kalki wieder entfern und habe normalen Korallenbruch gefüllt wie immer und nach ca 3 Wochen war der Spuk vorbei und die roten cyanos waren verschwunden.Aber jetzt habe ich gar nichts verändert und habe die Cyanos bekommen darum bin ich noch etwas ratlos was sich an meiner Fauna verändert hat das es die cyanos begünstigt.Jeden fals vielen dank für die Bemühungen an alle für die Ratschläge wo ich von euch bekommen habe.

    Hallo Mengual Juan


    Ich kann dir leider kein Foto schicken muß mir erst eine neue Kamera zulegen da meine den geist aufgegben hat ist mir aus der Hand gerutsch und runtergefallen jetzt ist sie defekt.Aber Bilder reiche ich nach.Ich verwende jetzt keine Spuren und Aminos habe ich schon seit ca 2 Wochen eingestellt.Ja das schaut für mich wirklich wie Cyanos aus leicht bräunlich die Beläge am Bodengrund an 2 Steinen vom Riffaufbau bilden sich auch ein paar rote cyano beläge.Wenn das Licht aus ist kann man in ein paar Stunden sehen wie die zurückgehen die Beläge lösen sich selber auf in der früh habe ich fast nichts drin nur wenn die Beleuchtung langsam hochfährt dann kommen sie immer mehr man kann auch deutlich beobachten im Schattenbereich am Bodengrund felsvorsprünge vom Streinaufbau ist gar nichts der Sand ist schnee weiß genau da wo licht ist kommen die cyanos die Plage ist bei mir noch überschaubar und breitet sich nicht unkontroliert aus .Verwende als Nachfüllwasser Osmose die Anlage ist erst ca 1/2 Jahr alt und danach eine Reinstwasserfiler von HW der die Kieselsäure auch noch rauszieht.Habe mich seit gestern entschlossen, den Bodengrund habe ich komplett abgesaugt so das keine Cynos mehr sichtbar sind dann habe ich das Becken mit Microbe Litf Spezial Blend geimpft UV und Schaümer aus und das Becken habe ich verdunkelt muß mal schauen wie lange ich das machen will die dunkelfase 3Tage evtl.4 Tage muß mal die Korallen beobachten was die dazu sagen wenn die so lange kein licht bekommen werde es beobachten jetzt ist es 1 Tag verdunkelt.Was meinst du dazu Mengual.

    Foto kann ich jetzt leider nicht einstellen da meine Kamera defekt ist muß schauen ob ich mir am Wochenende mein Bruder seine Kamera bekomme dann schieße ich ein paar Fotos und stelle sie ein.Sorry

    Hallo Udo Riepold


    Ich werde noch die Mittel von Microbe Lift weiter probieren da ich noch was in den Flaschen drin habe und es aufbrauche die lebenden Bacs und wenn kein erfolg bemerkbar wird kann ich es ja mit den Produkten von Korallenzucht probieren.Hätte ich eh nie gemacht zwei verschiedene Hersteller von Präperaten zugleich zusammen verwenden vielen dank für deine Bemühung.
    Mfg Geri

    Hallo Velles


    Mein Becken hat die Größe 180x80x60 im Unterschrank sind nochmals als Filterbecken 2Stück 80x35x40 gesammtes Wasservolumen ca 1000l die erste kammer im offenen Flächenfilter ist mit Filerwatte bestückt dann kommt eine Kammer mit groben blauen Schaumstoff danach der Eiweißabschäumer in dem zweiten Filerbecken fliest das Wasser über ca 25 kg lebendgestein und danach kommt die Klarwasserkammer und pumpt das Wasser zurück ins Becken.Ich habe noch eine UV Röhre angeschlossen die immer durchläuft.Beleuchtung LED 300 Watt.1Strömungspumpe Aquamedic Ocean Prop 15000 ich lasse die Strömung 2 Minuten mit 5000Liter laufen danach macht sie Wellensimulation 15000Liter 2Minuten so Wechselt das in der Nacht schaltet die Strömung auf 5000L runter.Mein Bodengrund hat ca 4 cm Schichtdicke.Als Spurenelemente nehme ich die QFI habe noch nie Probleme gehabt als Meersalz habe ich das Riff Cristal verwendet jetzt habe ich die Salzsorte mal gewechselt auf Tropic Marin Bio Activ und habe schon zwei Wasserwechsel mit dem Salz gemacht die Salzdichte liegt bei mir im Aqua 1022 und fahre 25 Grad Wassertemperatur.

    Ich habe gerade Telefoniert mit Korallenzucht persönlich


    Ich habe ihnen mein Problem geschildert und sie haben mir eine sehr gute Beratung gegeben.Sie haben mich auch gefragt was ich für einen Bodengrund verwende als ich ihnen den ATI Fiji White Sand gesagt habe sagten sie das es viele Kunden gibt die mit diesem Bodengrund ein problem mit Cyanos haben.Es gibt ein neues Mittel von Korallenzucht das heißt Cyano clean ich habe extra nachgefragt ich möchte keine Chemische Keule und sie haben mir bestätigt das es speziele Bakterien sind die die Cyanos verdrängen darum kann das bis zu 8 Wochen dauern es geht langsam bis sich die Bakterien gebildet haben und die Cyanos verdrängen und ich soll noch dazu Coral snow mit dazugeben und falls es weiterhin keinen erfolg gibt raten sie mir diesen Bodengrund auszuwechseln gegen einen Argonit Korallensand natur von Korallenzucht da soll es angeblich keine Probleme damit geben.Ich will halt nicht nochmals in meine Biologie eingreifen und den ganzen Bodengrund wechseln das bringt ja wieder einen schlag in meine Biologie umso mehr man rumfuhrwerkt umso schlimmer wirds noch ich werde auf keinen fall den Bodengrund wechseln der ist ja eingefahren und den wieder rausschmeisen nein nein mache ich nicht muß auch so weg gehen.Bin jetzt am überlegen ob ich wieder neue Produkte reinkippe habe die ja von Microbe Lift auch noch da.
    vielen dank für deine Bemühungen Mengual Juan

    Vielen dank für eure Bemühungen ja den Gravel Substratcleaner von Microbe lift habe ich auch schon benutzt aber ohne erfolg vieleicht probiere ich doch mal die Produkte vom Phol.


    Mfg Geri

    Hallo ich bin ein neues Mitglied
    Ich betreibe ein Meerwasserbecken das jetzt schon 15 Jahre Läuft es steht von den Korallen sehr gut das wachst alles das Becken fast 1000 liter meine Wasserwerte sind ok erst durchgemessen .Mein Problem ist mein Bodengrund ich habe in meinem Becken 15 Jahre einen Korallenbruch mit einer Körnung von ca 6-8mm gehabt und nie Probleme gehabt er ist natürlich in den Jahren ganz dunckel geworden und ich habe mich entschlossen den Bodengrund auszutauschen gegen einen feinerne schnee weißen sand den von ATI Fitji Withe Sand der ist schnee Weiß das ist jetz ein halbes Jahr her und ich habe Braune Cyano Bakterien bekommen habe alles mögliche schon probiert die halten sich überwiegend auf dem Bodengrund auf im Riffaufbau ist so gut wie gar nichts aber habe noch keinen erfolg gehabt vieleicht könnt ihr mir weiterhelfen ohne Chemische Keule wie Anti Red mein Händler meinte das kommt von dem feineren Sand wo nicht so durchströmmt wird wie der gröbere Korallenbruch des wegen soll bei dem feineren Sand wo nicht so durchströmmt wird der Redoxwert im Bodengrund fallen und das die Cyanos begünstigt meinte mein Händler und ich solle den Bodengrund austauschen und einen gröberen reinmachen was meint ihr dazu.Habe das Becken auch schon mit Bakterien geimpft Microbe Lift Spezial Blend und Nite out aber nichts hat geholfen.
    Nitrat 10ml
    Phosphat 0,001ml
    Magnesium 1350ml
    KH 9
    Kalzium 460
    Ph 8,1
    Redox 280