Zeolith geeignet???

  • Ich wollte zum eigentlichen Thema auch noch was schreiben.
    Ich habe bisher Zeolit von Fauna Marin, Buntes Riff, Mrutzek Hausmarke, Korallenzucht und ein No Name Produkt von einem Meerwasser Geschäft verwendet.
    Ich konnte zwischen den verwendeten Zeoliten KEINEN UNTERSCHIED feststellen.
    Ich werde in Zukunft einfach das billigste verwenden.

    dann machste was falsch oder du nützt keine Mittelchen :thumbsup:

  • ich schreibe da ,weil da auch positive erfolge zu feiern sind


    Sei mir jetzt nicht böse Jürgen, aber ich will jetzt doch nochmal nachhacken, denn genau dieser Satz hört sich ja so an, als wenn du sagen willst, das mit allen anderen Methoden keine Erfolge zu erzielen sind?? Da wirst du mit Sicherheit von den meisten hier eine richtige Gegenwehr bekommen und die sind mit Sicherheit nicht aus kommerziellen Gründen.


    Hier wiederum wurde außer von dir noch von keinem anderen eine Methode geradezu verherrlicht und gerade von dir kommt auch noch der Vorwurf das sei ein kommerzielles Forum und offensichtlich fühlst du dich aber in einem anderen offensichtlichen "kommerziellen" Forum wesentlich wohler solche Äußerungen kamen ja nicht das erste mal von dir (davon abgesehen das ich gar nichts gegen kommerzielle Foren habe, denn ich habe nichts gegen jemanden der für so einen Aufwand auch Geld bekommt, wobei ein Forum wohl eher nicht dazu dient um etwas zu verdienen). Deinen Gedankengang bzw. deinen Äußerungen kann ich im Moment nicht folgen.

    Viele Grüße


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 Süßwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • dann machste was falsch oder du nützt keine Mittelchen :thumbsup:


    Steht doch in der Signatur und du weißt es doch auch.
    Ich meinte damit das ich zum Ultralith System (Ultra Bio Bakterien und Ultra Bak Bakteriennahrung) die vorher genannten Zeolite verwendet habe. Alle mit dem gleichen POSITIVEN Erfolg. :thumbup:

    Gruß
    Michael :vain:



    Becken: 160x80x65
    Abschäumer: Zc Cyclon 1500
    Beleuchtung: 2x400 Watt Hqi + 2 Doppelbalken T5 80 Watt
    Strömung: 2 Turbelle stream 6100 mit 2 x 12.000l/h
    + Multicontroller 7095 + RD II Titanium 16000
    Aqua Care Turbo Kalkreaktor Gr.3

  • einen gabs hier schon der zeo vergöttert hat, oder habt ihr den michael schon vergessen !?


    aber der musste sich auch viel anhören ;-)))


    wer weis warum, der eine ist neidisch, dem nächsten ists zu teuer, der andere weis wie gefährlich diese methode ist,


    und ich glaub genau das ist es was die älteren hasen, damit meine ich diejenigen die schon lange unserem hobby folgen, dagegen haben.


    auch wenns jahrelang gut läuft, einmal einen fehler und schon kann der supergau folgen.


    es gibt schöne mit und schöne ohne, der erfolg kommt nicht durch irgentein mittelchen, egal von wem.


    jeder muss seinen eigenen weg finden wie er sein becken fährt, schaut euch z.b. iwans becken an, er hat auch zeo versucht, und hats wieder bleiben


    lassen weil ihm seine alte art und weise besser gefallen hat oder es einfacher war, wunderschöne korallen und das bei einem wahnsinns fischbestand,


    hab irgentwo mal gelesen das er sich fische kaufen geht wennihm die farben zu blass erscheien... er hat sein system gefunden.



    gruss markus

  • Den Michael werde ich mit Sicherheit nicht vergessen, hat auch viel fürs Forum hier getan und ich habe auch schon viele Becken sehen dürfen (mit Zeolith und ohne), aber das von Michael war schon eines der schönsten und vor allem wars auch ein Becken das nicht nur für kurze Zeit schön war! Aber bei Michael hat man auch nicht von verherrlichen sprechen können, der hat es mit Disziplin und meines erachtens viel Aufwand gemacht und das auch so wiedergegeben. Jedenfalls sehr sachlich und hat meines Erachtens stets die positiven Seiten genauso wie die Negativen erwähnt. Wenn einer Aquaristik mit soviel Aufwand und Erfahrung betreibt funktioniert wahrscheinlich jedes System.

    Viele Grüße


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 Süßwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • da hast du recht, er war schuld das ich damit angefangen hab,


    er hat mir viele ratschläge gegeben und mir alle fragen dazu sehr genau beantwortet.



    schade das er sich hier nicht ab und zu mal sehen lässt.

  • Hi Ist wieder einmal schade ,das hier die Zeovitmethode ständig verissen wird.ich finde da wird nichts verherrlicht ,eher ist es eine begeisterung für ein tolles System .Fakt ist auchdas selbst ein 1000 W brenner noch lange keineschönen korallen macht wenn das Wasser nicht excellente Werte Aufweist.ich glaube nicht das so viele dran gescheitert sind dafür ist es viel zu efolgreich welweit.wenns nicht klappt liegt es meist am betreiber selbst .irgendwie ist da wohl ein Wiederspruch einerseits wird das ehemalige AQ von Michael hoch gelobt ich gehöre auch dazu, war mit sicherheit ein referenzbecken für die Zeomethode anderseits wird das ganze als Marketing dargestellt .ich betreibe nun Meerwasseraquaristik seit 35 Jahren davon ca.20 Jahre Berlinsystem,5 Jahre zeovit system es hat mich immer wieder sehr gestört wenn ich früher extrembunte Importkorallen gekauft habe das die ursprungsfarbe nie zu halten war.ich glaube nicht das irgenwelche acros die durch die Becken ziehen als Referenz zu einer schöngefärbten importkoralle standhalten können,das ist für den Hobbyaquarianer sehr schwer,noch schwerer für Einen Händler.ich bin nur ein dummer Anwender aber meine Augen sindnoch nicht so schlecht um beurteilen zu können wie TopAcros auszusehen haben. eine Kunst ist es mit sicherheit nicht Importkorallen sofort aus der box zu verkaufen,eher ist für mich eine referenz das die acros noch nach 1 Woche so aussehen wie am Anfang das habe ich in München bei noch keinem Händler gesehen da muss man schon weiter fahren
    gruss vitus

  • Ich weiß nicht warum hier irgenwas verrissen wird, wo lest ihr das den raus, die einzige Empfehlung die ich geben würde ist das es nichts für einen Anfänger ist (es sei denn es passiert unter Leitung eines Erfahrenen, aber bei z.B. Zeovithmethode wäre es fast schon am besten wenn er täglich vorbeisieht). Und die weitere Aussage ist das es auch ohne Zeovithmethode schöne Becken und auch schöne Korallen gibt. Aber auch andere haben doch hier nichts verrissen (oder habe ich was überlesen?). Hier wird ja eher noch für das System geworben als zerrissen finde ich, wenn ich das ganze mal überfliege. Nennt mir mal die Textstellen wo es zerrissen wird, evtl. kann ich dann dieser Aussage folgen.
    Meine Meinung zu der Methode um es nochmal einigermaßen kurz zu sagen ist:
    - Ernstzunehmende Methode die selbstverständlich auch funktioniert (das zeigen auch viele Becken)
    - Vorraussetzung ist viel Erfahrung, inkl. Kenntnisse über das wohlbefinden seiner Korallen
    - i.d.R. teurer als z.B. das normale Berliner System
    - etwas mehr Aufwand als
    - bei Fehlern kann es oft schneller bergab gehen mit allen Korallen als mit vielen anderen Methoden
    - Vorteil ist oft schönere Farben
    - ich würde es keinem Anfänger empfehlen
    Zu diesem Urteil komme ich aufgrund der Aussagen von denen die es machen oder eben nicht mehr. Sowas kann man jetzt natürlich als zerreissen sehen, oder aber als Aufzählung von Vorteilen und Nachteilen oder Kritik. Wie auch immer eine normale Diskussion, solche oder so ähnliche Diskussionen werden auch in anderen Systemen geführt, denke soviel darf schon noch erlaubt sein. Aber auch von anderen die hier geschrieben haben, haben doch nichts zerrissen (wie gesagt es sei denn ich habe was überlesen).


    Und möchte auch nochmal erwähnen, es ging hier eigentlich um Zeolithgestein und nicht um Vor- oder Nachteile von div. Systemen (obwohl die ich die Diskussion gar nicht so schlecht finde).

    Viele Grüße


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 Süßwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • Hi Udo,
    genau das gleiche hab ich mir auch schon gedacht. Ich hab mir nur nicht mehr die Mühe gemacht und alles noch einmal durchgelesen. :D
    Den Rest den du geschrieben hast würde ich auch so unterschreiben.

    Gruß
    Michael :vain:



    Becken: 160x80x65
    Abschäumer: Zc Cyclon 1500
    Beleuchtung: 2x400 Watt Hqi + 2 Doppelbalken T5 80 Watt
    Strömung: 2 Turbelle stream 6100 mit 2 x 12.000l/h
    + Multicontroller 7095 + RD II Titanium 16000
    Aqua Care Turbo Kalkreaktor Gr.3

  • Hallo Udo,


    ich machs noch kürzer und schreibe "dito" :D


    Gruss
    Micha

  • Hab leider den Thread überlesen und muss mich jetzt auch mal zu Wort melden, nachdem ich seit knapp 8 Jahren auch ein Zeo-Depp bin.


    Folgendes: Durch Zufall habe ich jemanden kennengerlernt (hatte damals meine Giga gekauft), der für KZ die Dinge entwickelt hat.
    Jemand aus dem asiatischen Raum. ;)
    So - der hat mir nachdem er mein Becken betrachtet hatte folgende Empfehlung gegeben:


    1. Zeolithgestein - kann man alles nehmen - auch das von Hobby
    2. Bakterien - wenn man LGS hat, braucht man nicht - ausser man hat keine totes oder reinee Riffkeramik.
    3. Bakterien - sterben nachdem sie mit Luft in.Verbindung gekommen sind ab oder kippen - deshalb Ampullen verwenden
    4. Kohle Filtern ist wichtig !
    5. Bakterienfutter ist nicht notwendig - da die Bakterien sonst satt werden und nicht die Arbeit verrichten.


    Ach ja - da waren noch so ein paar Dinge die ich hier nicht aufrollen möchte...aber die machen doch nachdenklich


    Nur mal so als Hinweis... :rolleyes:


    Peter

  • Hi Peter,


    ich setz noch eins drauf und behaupte Mittel wie Zeostart2 kostet nen Liter in der Herstellung vielleicht nen Euro ...verkauft wird es dann halt mal für 91,50 €... :D


    So möcht ich auch mein Geld verdienen... :thumbsup:


    Viele Grüße


    Basti


    PS. Aber Top Marketing...Corporate Design und so... :rolleyes:

  • Prinzipiell kostet vieles irgendwie ein paar Euro...


    Zeofood welches nicht benötigt wird - kostet fast nix. Im Aquaristikfachhandel gibt es eine konz. Lösung, die verdünnt knapp 5 Jahre reicht.

  • ich setz noch eins drauf und behaupte Mittel wie Zeostart2 kostet nen Liter in der Herstellung vielleicht nen Euro ...verkauft wird es dann halt mal für 91,50 €... :D
    So möcht ich auch mein Geld verdienen... :thumbsup:
    PS. Aber Top Marketing...Corporate Design und so... :rolleyes:

    Hi,


    die Rohstoffe kosten immer oder meistens nur ein paar Euro. Entscheidend ist
    der Mut mit sowas zu starten und vorallem das ganze System auch nachweisbar
    zu beherrschen. Sonst würde es ja jeder machen. :D :D
    Und wenn du so ein marketing fährst, dass das Produkt weltweit bekannt macht,
    dann kommt vermutlich der Preis raus. Ist halt ein kleines Unternehmen und kein
    Kellergeschäft.


    Gruss
    Micha

  • Hallo,


    ich verstehe ohnehin nicht, wieso man sich über die Preise aufregt.
    Muss man das denn alles haben? Ich sage neien!
    Und wers haben will, der soll auch bezahlen, denn die Kosten das Produkt zu entwickeln und zu vertreiben sind nicht unerheblich.
    Da muss ich Micha absolut recht geben.


    Gruß Penny

    MW-Aqauristik seit 1980, vorher 30 Jahre Süsswasser
    Becken 612l (170x90/30x60cm) seit 1997. TB im Becken integriert.
    Aufgabe des Beckens nach einem GAU am 21.09.2009

  • tja - da ist das Ei klüger wie die Henne...


    Zitat

    M. E. nur bedingt richtig. Kommt auf den Bakterien-Stamm an!


    Die da wären?



    Zitat

    enriched Bac-food


    Genauso irreführend wie Biokost...einfach nur ein Slogan - der englisch geil klingt.


    Zitat

    Ich zum Beispiel filtere schon läönger nicht mehr über Kohle! Kein Problem!!!


    Wie kommen dann die Nesselgifte und Gelbstiche aus dem Wasser - sag bitte nicht Ozon, das wäre gegensätzlich zur Methode


    Egal wie - soll sich ein jeder Gedanken machen und abwandeln wie er will. Nur billiger und einfacher geht es sicherlich.

  • Hallo,


    ja wenn der sharky so gute Erfahrungen gemacht hat wie er schreibt, dann will ich mich da mal raus halten.
    Interessieren würde mich allerdings, seit wann und mit welchen Becken und mit welchem sichtbaren Erfolg.......
    und würde auch dringend vorschlagen, vor Nachahmung genauere Parameter bei sharky zu erfragen.



    Gruß Penny

    MW-Aqauristik seit 1980, vorher 30 Jahre Süsswasser
    Becken 612l (170x90/30x60cm) seit 1997. TB im Becken integriert.
    Aufgabe des Beckens nach einem GAU am 21.09.2009