Unser erstes Mal ....

  • Hallo Corinna!


    Zitat

    Styropor ist ja nichts anderes als aufgeschäumtes PVC

    Nicht ganz. Es ist aufgeschäumtes Polystyrol (PS). Unabhängig von der Frage der chemischen/biologischen Unbedenklichkeit ist das Zerbröseln und der Auftrieb schon ein Problem, z. B. bei späterer Umgestaltung. Zumindest die "ideale" Lösung ist es nicht.


    Ansonsten schaut es schon gut aus!


    Gruß


    Wolfgang

    Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen sollte und nicht die Haberei!

  • Nabend! [128]


    Markus: Bisher nur gutes! [120]


    Das Styropor nervt mich ... [127]
    Find aber auch sonst keine Informationen im Netz ob es nun gut oder schlecht ist. Jeder hat mal dies oder das gehört, aber es gibt wenig eigene Erfahrungsberichte bzw. wenn dann nichts wirklich negatives. Mit den Kügelchen könnt ich zur Not leben. Mal schaun, was der Herr Konstrukteur dazu sagt.


    Wolfgang:
    Laut Hersteller ist es chemisch/biologisch unbedenklich - darauf sollte man sich eigentlich schon verlassen können, wobei die Betonung auf sollte liegt. Mit dem PS hast recht, dass hab ich im Eifer des Gefechts verwechselt.


    Heute haben wir die Rückförderpumpe ausgewechselt.


    @Fridi1
    Ist Deine auch so laut? Wird das leiser mit der Zeit?
    Hab immer das Gefühl, als würde im Hintergrund der Geschirrspüler laufen ... [146]


    Guts Nächtle
    Corinna

  • Hey


    na ihr zwei , wird ja langsam ,


    also wenn ihr die Aquabee 2000/1 habt ,
    die muss fast nicht zu hören sein , meine hört man nicht ,


    ich vermute das es euer Abschäumer ist der Brummt
    schalte den mal zum Test aus ,
    sollte er es sein könnt ihr versuchen ihn auf einen Filterschaumstoff stellen oder ihn mit einem Silikonschlauch zu entkoppeln


    beides habe ich auch gemacht


    mfg Christian

  • Hallo Corinna,


    Aquabee brummelt schon eher.
    Abhilfe: mit Silikonschlauch entkoppeln und am besten auch nicht auf den Boden des Technikbeckens stellen. "Aufhängen" ist wesentlich besser...


    Grüße


    Markus

  • Hi Corinna, wie Markus schon sagt entkoppeln. Auch darauf achten das die Pumpe weiter weg von Glas ist da sich der Schall aufs Glas mit überträgt.
    Manchmal solls helfen den Rotor auszutauschen, denn ne kleine unwucht reicht schon das son ne pumpe krach macht.


    LG Matze

  • Hallo Matze,


    Zitat

    Auch darauf achten das die Pumpe weiter weg von Glas ist da sich der Schall aufs Glas mit überträgt.


    deshalb hatte ich ja geschrieben, dass zusätzlich zum entkoppeln mittels Silikonschlauch ein Aufhängen nicht schlecht wäre - da gibts dann keine Berührung mit dem Glas...


    Grüße


    Markus

  • ich meine nicht die direkte berührung sondern es reicht oft schon wenn die pumpe nur in der nähe vom glas ist das se brummeln. Deshalb weiter weg von glas.


    LG Matze

  • Zitat

    Corinna schrieb am 01.12.2008 22:56 Mit den Kügelchen könnt ich zur Not leben...


    Frage an Alle:


    ...und wenn die Fischerl, die Kugerln, zum fressen gern haben..?


    Ein paar von meinen schnappen nach allem was da so treibt!


    Gruß TOM

    :hutab: TOM


    Deltabecken
    860 Liter Gesamt
    Start: 2006
    Wasser raus + Licht aus am 17.06.2012/15:32h

  • Zitat

    velles schrieb am 02.12.2008 08:24 ... "Aufhängen" ist wesentlich besser...


    Hi Markus,


    das "Aufhängen" werde ich mal ausprobieren!
    Welches Material würde sich eignen um es unter den AB zu legen? Oder worauf könnte ich den AB stellen?
    Habe bei mir das Gefühl, dass die mich störenede Geräuschentwicklung daher rührt, dass der AB direkt auf dem Glasboden steht.


    Dank + Gruß TOM

    :hutab: TOM


    Deltabecken
    860 Liter Gesamt
    Start: 2006
    Wasser raus + Licht aus am 17.06.2012/15:32h

  • Hallo Tom,


    tja es gibt Matten aus Silikon oder auch Neopren etc, die alle Meerwasserbeständig sind und weich und somit Schall dämpfen...
    Wir haben hier in Innsbruck einen Spezialladen für alle möglichen technischen Produkte rund um Gummi, da hole ich immer solche Sachen...


    Grüße


    Markus

  • Servus


    irgendwie wird die letzte Frage schon wieder zu tode geschrieben , die letzten Antworten gingen alle um das gleiche ,



    sorry , is so

  • Zitat

    velles schrieb am 02.12.2008 19:15
    Wir haben hier in Innsbruck einen Spezialladen für alle möglichen technischen Produkte rund um Gummi


    Hallo Markus!


    Sowas haben wir in Deutschland auch, der heisst bei uns Beate Uhse [153] [153] [153]


    Sorry für OT, konnt ich mir aber nicht verkneifen! [120]


    Gruß Dirk

  • Hallo Corinna!


    Zitat

    Laut Hersteller ist es chemisch/biologisch unbedenklich - darauf sollte man sich eigentlich schon verlassen können, wobei die Betonung auf sollte liegt.

    Stimmt schon. Ich habe es auch so gemeint, dass es selbst dann, wenn es beständig ist, nicht der große Wurf ist. Ich habe einmal in einem Becken eine Stein auf Styropor gestellt und wollte ihn später etwas umsetzen. Dabei ist die Platte aufgeschwommen und der Bodengrund darunter gerutscht. Seither verwende ich am Boden festgeklebte PVC-Platten oder Lichtrasterplatten, die man mit ein wenig Hin- und Herschieben auch bei vorhandenem Bodengrund (ohne Sandkörnchen dazwischen) auf die Bodenplatte bringt. Übrigens zur angeblichen Beständigkeit: Interessant ist, wenn man am Strand Styroporteile findet, die schon länger im Meer geschwommen sind. Die Oberflächen sehen dann meist gar nicht mehr so unversehrt sondern ziemlich angegriffen aus. Mangelnde Beständigkeit halte ich aber für das kleinere Problem.


    Gruß


    Wolfgang

    Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen sollte und nicht die Haberei!

  • Hallo Corinna,


    na sorry (aber vielleicht findet ja so noch wer zur Aquaristik [120] ) - was kann ich für Dirks Gedanken....


    PS: hier mal für alle die (absolut unverfängliche) Seite:
    http://www.gummi-winkler.com
    (schaut doch mal unter Produktinfo...)


    Styropor würde ich auch eher mit Lichtrasterteilen ersetzen.


    Wolfgang: das Styropor im Meer wird durch die Wellenbewegung und Reibung mit Steinen, Kies, Sand oder anderen Gegenständen am Ufer so!


    Grüße


    Markus

  • Zitat

    Corinna schrieb am 01.12.2008 22:56


    @Fridi1
    Ist Deine auch so laut? Wird das leiser mit der Zeit?
    Hab immer das Gefühl, als würde im Hintergrund der Geschirrspüler laufen ... [146]


    Guts Nächtle
    Corinna


    Guten Morgen,
    wie die anderen schon geschrieben haben, ist meine Pumpe (meine Empfindung) recht leise, allerdings ist sie mit einem Silikonschlauch entkoppelt und steht weit von den Seitenscheiben entfernt.
    Und mein TBGlas hat 6 mm, was wohl auch zur Störungsfreiheit beiträgt. TB Becken mit geringerer Glasstärke übertragen das Gebrummel wohl mehr.

  • Hallo Corinna


    Tut sich was neues in eurem Becken?
    Was hat Robert zum Styropor gesagt?

    MfG
    Martin
    _________________________________________________________________________________________________________________________________
    Becken: 160x60x60 seit 1/10 (Vergrößerung aus 120x50x60 seit 11/2006), Lampe (Eigenbau): 24x 10 Watt LED + 3x 50 Watt LED;
    Strömung: 3x Tunze 6055 mit Multicontroller; Rückförderpumpe: New Jet 4500l; Abschäumer: Double Cone 200

  • Zitat

    Corinna schrieb am 02.12.2008 20:47
    Beate Uhse in meiner Aquarienvorstellung!!! [125]
    Na sauber .... [135]
    Wenn jetzt jemand nach Meerwasser und Beate Uhse googelt, kommt meine Vorstellung bestimmt an erster Stelle. Das habts ja sauber hinbekommen ....


    Hi Corinna!


    Naja, Euer Becken wird dann bestimmt das meistangesehenste in ganz Deutschland werden! [120] Is doch auch niicht schlecht! [120]


    Da wir zu Anfängerszeiten auch mal Kunden beim Robert waren, kann ich zum Thema Styropor auch meinen Senf dazugeben. Er hatte uns dies damals auch geraten und wir hatten es dann drin. Ich kann Dir nicht sagen, wie nervig es ist, ständig diese Kügelchen von der Oberfläche abzufischen! [127] Wenn man dann mal den Steinaufbau veränderte, dann hob sich die Styroporplatte incl. Sand (wegen fehlendem Gewicht) und man bekam sie nicht mehr vernünftig unter den Sand. Wir würden es nie mehr so machen!
    Da geht nix über die Lichtrasterplatten.


    Gruß Dirk

  • Hallo! [128]


    Heute sind die Steine und Sand ins Becken eingezogen. Lebendsand kommt in den nächsten Tagen noch rein.
    Für die Styroporsüchtigen unter Euch: [120]
    Styropor befindet sich unter der Riffkeramik an der Rückseite und unter den Steinen. Hochschwimmen kann da nichts, weil es festgeklebt wurde.
    Styropor ist säure- und basenbeständig. Ich baue da voll auf die Erfahrung, die Robert mit diesem Material hat und hab ein gutes Gefühl, dass alles so läuft, wie wir es uns wünschen. Werd berichten, was sich an der Styroporfront tut ... [132]


    Vom Steinaufbau gibts morgen bzw. spätestens Samstag Bilder. Freu mich total, dass es so geworden ist, wie wir es uns vorgestellt haben! [126]


    Eure Tipps zum Entkoppeln, werden wir bald in Angriff nehmen.


    Bis bald
    Corinna