Unser erstes Mal ....

  • Hallo zusammen!


    Am Samstag konnten wir endlich mit dem Aufbau unseres Meerwasserbeckens durchstarten! [120]


    125x80x65
    Filterbecken 80x50x40
    Alu-Untergestell 125x80x70
    Rückförderpumpe AquaBee 2001
    UV-Klärer 36 Watt
    Abschäumer H&S 150-F2001
    je 1x Strömungspumpe Tunze Nanostream 6045 und 6065
    2x Leuchtbalken 2x T5 54 Watt (wird auf 3 Leuchtbalken erweitert)
    Aqualight Osmoseanlage Picobello
    Rückwand aus Riffkeramik


    Die Strömungspumpen haben wir wie oben genannt geändert.
    Die Rückförderpumpe läuft leider nicht und wird morgen ausgetauscht.


    Die Einbringung von Sand und der Steinaufbau aus Tot- und Lebendgestein erfolgen im Lauf der nächsten Woche.


    Anbei ein paar erste Bilder ....


    L.G. Corinna



    Dateianhang:

  • Hallo Corinna


    Sieht doch schon sehr Vielversprechend aus. Habt ihr da Styropor
    als Unterlage verwendet? Sollte ich nicht irren, lost sich das im MW auf.


    MfG
    Martin

    MfG
    Martin
    _________________________________________________________________________________________________________________________________
    Becken: 160x60x60 seit 1/10 (Vergrößerung aus 120x50x60 seit 11/2006), Lampe (Eigenbau): 24x 10 Watt LED + 3x 50 Watt LED;
    Strömung: 3x Tunze 6055 mit Multicontroller; Rückförderpumpe: New Jet 4500l; Abschäumer: Double Cone 200

  • Hallo Corinna,
    das würde mir auch gefallen [128]


    Wegen der Aqua bee: das Problem hatte ich auch.
    Ich hatte sie auch zurückgeschickt, weil sie nicht gegangen ist und der "Herr" hat mich dann zurückgerufen, das alles funktionieren würde [122]
    Also Pumpe wieder zurück zu mir...ging natürlich gar nichts [127] - gab mir dann die Blöße nicht mich nochmals zu melden*peinlich: Frau an der Pumpe*


    Ich habe dann die Pumpe auseinandergebaut und festgestellt, dass das Teil, wo der Läufer drin ist (mir fällt gerade das Wort nicht ein) zu fest auf der Pumpe saß. Wenn dieses locker aufgesteckt wurde, gings, aber hielt natürlich nicht lange und es flog alles auseinander [124] .
    Ich habe dann die Pumpe im "angeschlossenen" Zustand zusammengebaut- mords Sauerei- und dann lief sie weiter.
    Ich habe mich anfangs gar nicht getraut, die Pumpe auszuschalten, weil ich sie jedesmal auseinanderbauen mußte.


    Lange Rede kurzer Sinn: nach einiger Zeit (vermutlich durch den Biofilm) lief sie ohne Probleme auch nach dem Ausschalten wieder an [128]


    Viel Erfolg noch mit deinem AQ [128]

  • Hi Corinna,
    mir ist das mit dem Styropor auch aufgefallen. Ich würde an eurer Stelle Lichtrasterplatten verwenden. Diese dann nur an Stellen auf denen auch Steine liegen. Auflösen werden sich die Styro-Platten nicht aber je nach dem was ihr für welchen Besatz habt werdet ihr eine Menge an Styroporkugeln an der Oberfläche finden. [132] Ich würde es jetzt noch tauschen.
    Ansonsten denke ich wird das ein schönes Becken.
    Gruß
    Michael

    Gruß
    Michael :vain:



    Becken: 160x80x65
    Abschäumer: Zc Cyclon 1500
    Beleuchtung: 2x400 Watt Hqi + 2 Doppelbalken T5 80 Watt
    Strömung: 2 Turbelle stream 6100 mit 2 x 12.000l/h
    + Multicontroller 7095 + RD II Titanium 16000
    Aqua Care Turbo Kalkreaktor Gr.3

  • Hallo Corinna,


    schaut doch schon prima aus!
    Freut mich, dass Du uns mit den Bildern versorgt hast - bitte schön weiter so... [132]
    ...da würde mich Eure Beckenumrandung u. Beleuchtung da noch interessieren.


    In Sachen Styropor kann ich mich nur den anderen anschließen. Habe selbst auch die Lichtrasterplatten verwendet
    und auch vom Einsatz von Plexi/Polycarbonatscheiben gehört.



    LG TOM

  • Hallo! [128]


    @all
    Die Styroporplatten hat der Meister himself reingemacht. [120] Werd ihn nochmal fragen, ob das wirklich die perfekte Lösung ist.


    @fridi1
    Die Aqua Bee wird umgetauscht. Wenn die jetzt schon Zicken macht, hab ich kein Vertrauen darin. Mein Blutdruck ging die letzten 2 Tage schon genug hoch ... [120]


    Bin froh, dass wir das Becken mit 80 cm Tiefe genommen haben. Was man auf den Fotos nicht sieht - die kleineren Bewohner können später mal zwischen Riffkeramikplatte und Ablaufschaft durchflitzen. Den Steinaufbau wollen wir sehr locker machen, damit viel Platz zum Schwimmen bleibt.


    Fazit der letzten 3 Tage:
    Soooooo spannend! [131]


    L.G. Corinna

  • Hallo Tom,


    das hat sich jetzt überschnitten .. [128]


    Die Umrandung besteht aus Birke Multiplex-Platten, die mit Acryllack gestrichen wurden. Die Abdeckung ebenso. Der "Deckel" besteht aus einer PVC-Hartschaumplatte.


    Beleuchtet wird jetzt zu Anfangs mit 2 Doppelbalken mit je 2 T5 54 Watt Lampen. Die Abdeckung ist so gebaut worden, dass jederzeit noch Doppelbalken hinzugefügt werden können.


    Mehr Fotos folgen, wenn nächste Woche der Steinaufbau gemacht wird!


    L.G.
    Corinna [148] [138]

  • Hi Corinna,


    auch wenn deer Meister "Robert" himself es reingemacht hat, das Styropor ist falsch, es gehören entweder Lichtrasterplatten oder eine Plexischeibe als Unterlage verwendet, weil das Styropor bröselt mit der Zeit und ist auch nicht unbedenklich im Meerwasserbereich.


    MfG Markus

  • Hi Corrina,
    sieht gut aus [128] Ich würde statt der Aquabee eine Eheim Hobbypumpe (keine Compact) nehmen. Styropor hatte ich in meinem letzten Becken 6 Jahre lang unter den Steinen ohne daß sich etwas zersetzt oder aufgelöst hätte. Einfach das überstehende Styropor abbrechen, so daß es nur unter den Steinen liegt, oder nach dem Spülen (das Wasser wird ja sicherlich wieder entfernt) die Keramik nochmals raus und eine PVC-Platte, ist erheblich billiger als Acrylglas/Plexi, unterlegen.

  • Vielen Dank für die vielen Meinungen! [128]


    Zum Thema Styropor:
    Den Bedenken kann ich mir nur begrenzt anschließen. Styropor ist ja nichts anderes als aufgeschäumtes PVC. Daher kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass es dadurch zu Problemen kommen kann - zumindest nicht zu mehr Problemen, als man beim Einsatz von Plexiglasplatten bereits zu lesen bekommen hat.


    Die Styroporplatten werden sich ausschließlich unter den Steinen befinden.


    Markus
    Über Aufklärung würd ich mich aber trotzdem freuen! Hab schon viel von Dir gelesen! [128]


    klaus
    Die Pumpe ist im Austausch. Wir bekommen morgen schon die Neue. Was wäre denn der Vorteil von der Eheim?


    L.G. Corinna

  • Hi Corinna,


    hoffe du hast nur gutes von mir gelesen! [120]


    Also zur Aufklärung, das Styro fäng nach einiger Zeit an zu bröseln, d.h. du hast immer mal wieder Styroporkügelchen im Wasser schwimmen und ganz unbedenklin ist es auch nicht, weil es sind ja auch Stoffe enthalten, frag mich aber jetzt nicht welche, habe es auch nur mal im WWW gelesen, die nicht enbedenklich sein sollen.


    Das beste was du dem Becken antun kannst ist eine Lichtrasterplatte, da gibt es null Probleme!


    MfG Markus