percula 120 von aqua-medic

  • hallo udo
    schaun wir mal wie sich die riffkeramik entwickelt?
    werde euch auf den laufenden halten.
    ich sehe es positiv.da das material viel calzium u. magnesium enthält u. auch relativ porös ist.
    aber ich werde die entwicklung bildlich festhalten.
    gruß willi [120]

  • Hallo,


    ich bin ja bekanntlich ein großer Freund von Riffkeramik. Deswegen möchte ich an dieser Stelle kurz meine nur positiven Erfahrungen mitteilen. Bei mir wuchs die Riffkeramik wesentlich schneller und nachhaltiger mit Kalkalgen zu als das es bei den lebenden Steinen der Fall war. Nach ca. 3-4 Monaten war die Keramik farblich nicht mehr lebendem Gestein zu unterscheiden. Udo´s Vorschlag den Ca/Mg-Wert konstant optimal zu halten und mit dem Korallenbesatz (Kalkentzug) vorsichtig zu beginnen finde ich auch wichtig.


    Ich kenne übrigens ein Becken das nur mit Keramik bestückt wurde. Im Filterbecken sind dann ein paar lebende Steine untergebracht worde. Das Becken war über und über mit Kalkalgen bewachsen. Sogar mehr als üblich. Wie gesagt, die Keramik wird meiner Erfahrung nach sehr gut bewachsen.


    Ich persönlich stehe auch auf geschlossene Rückwände. Deswegen ist für mich Riffkeramik erste Wahl. Als Anmerkung zum Bestücken mit Korallen wäre noch zu sagen, das bei einer Riffkeramikrückwand mehr darauf geachtet werden muss, das sich die Korallen nicht gegenseitig abschatten.


    Schwer zugängliche Glasscheibenstellen durch die Vorsprünge der Keramik putze ich mit einem Klingenreiniger. Das funzt schon, mit etwas Mühe.


    Willi, weiterhin viel Erfolg mit deinem Becken.


    Michael

    Becken 170x75x60, ATI Sunpower 12xT5 80W, 150L Filterbecken, Abschäumer ATI Twister, 12000l ATK für Strömung und Förderung. ca.120kg Lebendgest. + Riffkeramik, Becken seit 09.03.03, Zugaben: Zeovitsystem und ca. 10 %Wasserwechsel/Woche.
    Zur Zeit ohne Aquarium

  • hallo michael
    danke für die beurteilung der riffkeramik
    ich fand das diese klasse aussieht, als nur die nackte
    glasscheibe.habe mir auch schon andere becken vorher angesehen in der diese riffkeramik verarbeitet wurde und nur positves gehört.
    ich bin zuversichtlich mit der riffkeramik.
    werde den verlauf dies bildlich fest halten.
    gruß willi

  • Hallo Orchiba und Michael,


    ehrlich gesagt ich glaube mein nächstes Becken würde ich auch mit Riff-Keramik-Rückwand! machen. Die Bildung von Kalkrotalgen geht bei künstlicher Riffkeramik wesentlich schneller als bei lebenden Steinen, da das Material ja mit viel Ca und Mg. verarbeitet wird.
    Das Problem liegt jedoch in der Natur! der Sache:
    Riffkeramik ist zwar porös (wir haben hierfür extra Verfahren um die Riffkeramik noch poröser zu machen entwickelt, mit winzig kleinen Hohlkammern) aber es wird m.E. nie die gleiche biologische Funktion erfüllen wie ein lebender Stein. So hat die Erfahrung gezeigt, daß bei Problemen mit den Wasserwerten zuerst die künstlichen oder toten Einrichtungen veralgen... auch wenn das künstliche Gestein noch so porös ist. Im Gegensatz dazu hilft m.E. Lebendgestein wesentlich schneller kleinere "Krisen " zu überwinden.
    Auf Dauer würde ich sagen ist es bei Becken mit künstlichem Gestein wesentlich wichtiger auf die guten Wasserwerte zu achten,als bei Becken mit Lebendgestein.
    Wir haben das gleiche auch schon festgestellt bei Einsatz von totem (echten) Riffgestein.


    Beipiel: Gerne könnt Ihr bei uns beobachten, wie schnell bei einer Lieferung von Lebendgestein in dem jeweiligen Kreislauf nach kurzer Zeit die Nitratwerte sinken.
    Das ist bei totem Gestein nicht! möglich. Damit meine ich auch wenn totes Gestein oder Riffkeramik "eingefahren" ist, vermag es keinen Nitratabbau zu vollbringen...porös hin oder her...


    Michael ich glaube Deine Nitratprobleme hättest Du nicht in solchem Ausmaß bekommen bzw. die hätten sich m.E. wesentlich schneller wieder selbst abgebaut, wenn Du nur! lebende Steine im Becken hättest. Wobei es außer Frage steht, daß DU!als sehr erfahrener und fachkundiger
    Aquarianer die Werte auch so schnell wieder in den Griff bekommst.


    Wenn man allerdings nur ein Becken hat, bei dem man die Werte regemäßig überprüft und man kein "Schlamper" ist wie ich, ist die Rückwand zum Bestücken gerade wenn man wenig Tiefe hat schon nicht schlecht.
    Orchiba hat ja auch noch immerhin 50 kg Lebendgestein.

  • Guten Morgen,


    ich stimme dir vollkommen zu, Jürgen.


    Udo hats auch schon öfter gesagt: "Riffkeramik erüllt nur Dekozwecke, nichts geht über lebendes Gestein."


    Michael

    Becken 170x75x60, ATI Sunpower 12xT5 80W, 150L Filterbecken, Abschäumer ATI Twister, 12000l ATK für Strömung und Förderung. ca.120kg Lebendgest. + Riffkeramik, Becken seit 09.03.03, Zugaben: Zeovitsystem und ca. 10 %Wasserwechsel/Woche.
    Zur Zeit ohne Aquarium

  • hallo zusammen,
    hätte da mal eine frage zur beleuchtungsdauer in der einfahrzeit. wie lange sollte denn das licht eingeschaltet sein. [122]
    gruß willi

  • Hallo Willi


    dein becken läuft ja schon einige zeit
    da kannst du schon die ganz normale lichtdauer fahren
    HQI 8 stunden
    röhrenbeleuchtung
    10-12 stunden
    gruss
    eddy

    Beckengrösse 180x90x65
    Filterbecken 120x50x40 mit Algenrefugium
    Abschäumer Bubbel King SM 250 SE
    Beleuchtung T5 SEAQUALUX-Royal-F QTi 10x80 Strömmung vier Tunze Streams mit Multikontroller
    Rückförderpumpe Eheim 1060 65 Kg Lebendgestein 40kg totes
    weitere Technik
    Aquaniveau
    Standzeit 17.04.2009

  • hallo zusammen
    habe nochmals 20kg.lebendsteine eingebracht
    mehr geht nicht sonst habe ich nur noch ein lebendsteinbecken.( jetzt 70 kg)
    und nun heist es ab warten . [127]
    habe gestern eine 5dm grosse krabbe entdeckt
    dieses mistding ist dermaßen schnell nicht zufangen.
    wie bekomme ich das vieh raus ohne das ganze becken aus zuräumen.da teilweise die lebendsteine
    verklebt wurden. [122]
    gruß willi

  • Hi Willi,
    die meisten Krabben, welche durch Lebendgestein eingeschleppt werden sind harmlose Algen- und Aufwuchsfresser. Du mußt das Tier also nicht zwingend entfernen.
    Wenn du sie unbedingt fangen möchtest kannst du es z.B. mit ner Krabbenfalle (Aqua-Medic) versuchen.


    Manche Krabben lassen sich auch gut mit einem Weißbierglas fangen. Irgend ein Futterstück hineinlegen und das Glas in einem relativ steilen Winkel an der Deko plazieren.


    Gruß
    Christian

    Aquarium: 400 Liter 100 x 65 x 60
    Strömung: Jebao RW8
    Beleuchtung: Gießemann Pulzar HO
    Abschäumer: Bubble Magus curve 5


    Eheim Scubacube 125 Liter:
    Strömung: Aqua Medic Ecodrift 4.0 + Tunze Streamfilter 3163
    Beleuchtung: Daytime LED 2x 21 Watt (Blau/Weiß)
    Abschäumer: Tunze Comline DOC Skimmer 9004

  • hallo zusammen,
    möchte meine wasserwerte mal bekannt geben.
    PH:8
    KH:9
    NH4:n.n
    NH3:n.n
    No2:n.n
    No3:n.n
    PO4:n.n
    Ca:400
    Mg:1100
    sieht meiner meinung recht gut aus.
    mfg.willi

  • jens
    meinst du die rechte Seite, die geschlossen ist?
    65 cm tief, 65 cm hoch und 37,3 cm breit. Die Türe ist 2 cm breit, so dass du diese von der Tiefe abziehen mußt, falls du vorhast ein Becken reinzustellen (65-2= 63 cm Tiefe).


    Mein Nachfüllbecken ist 55 cm tief , 35 cm breit und 45 cm hoch wobei es auch noch 5 cm höher sein könnte.


    Das sind die Maßen von meinem Schrank (Percula gebogen) aber ich denke, dass die Maßen identisch sind und nur die obere Platte, wo das Becken aufliegt anders ist, aber ohne Gewähr, ich würde lieber warten, bis du das Becken hast.

    Viele Grüße


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 Süßwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • Hallo Udo,
    danke für die Maße du hast richtig geraten ich wollte da ein Nachfüllbecken plazieren. Mein Becken ist wohl gestern zur Spedition gegangen und kommt am Montag an ich bin mal gespannt.
    Schönes sonniges Wochenende!
    Gruß Jens