Videoüberwachung im Urlaub

  • Ja, hier ☝️


    Nimm eine mit optischem Zoom und möglichst hoher Auflösung und dann möglichst nah ran ans Becken.

    Ich hab aktuell die Reolink C2 Pro und E1 Zoom im Einsatz. Die C2 werden leider nicht mehr vertrieben, die E1 Zoom ist nahezu identisch aber kann nur WiFi, leider kein Kabel. Das macht sich trotz WiFi6 Router und guter Signalstärke an der Datenrate bemerkbar.


    Die E1 hat ca. 1m Entfernung zum Becken, das reicht dann gerade so um grob den Zustand der Tiere erahnen zu können. Auf dem Foto ist sie auf dem Kasterl mit dem großen Ficus.

    In der Kamera sieht das bei max. optischem Zoom dann so aus:


    Die C2 sind beim Süßwasser teilweise auf der anderen Seite, das sieht dann so aus:


    Du siehst, viele Details sieht man da noch nicht, da müsste mehr Zoom oder mehr Auflösung um digital zoomen zu können her.


    Mehr als eine Kamera schadet auch nicht, um auch seitlich ins Becken oder ins Technikbecken schauen zu können. Beim Süßwasser habe ich drei Kameras, auf dem einen Foto sieht man noch die Kamera rechts vom Becken.


    Früher hatte ich Instar Kameras, die stecken leider immer noch bei FullHD fest was da einfach nicht genügt. Dafür ist Software und Support bei Instar deutlich besser. Firmware-Updates bei Reolink sind Glücksspiel.


    Problematisch ist in jedem Fall starkes Blaulicht, einen Gelbfilter habe ich für die Kameras noch nicht gefunden. Also lieber bei Tageslicht und nicht in der Blauphase gucken.