Entacmaea-Anemonen: wie werde ich sie los?

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    wenn das Thema schon mal da war, habe ich es im Archiv nicht gefunden. Ich habe durch mehrfache Teilungen zu viele Entacmaea im Becken. Derzeit sind es etwa 15 auf ca 1.000 Liter. Es schein ihnen allen gut zu gehen, sie gedeihen und haben sich alle mit ihrem Fuss unerreichbar in diverse Felschnischen und Zwischenräume festgeklemmt. Ich habe schon alles probiert: kitzeln mit Zahnbürsten, anstrahlen mit Wasserströmen, Blumentöpfe überstülpen - nichts hilft. Nur wenn sich eine auf eine Aquarienscheibe verirrt, kann ich sie rausholen. Ich habe in verschiedenen Foren bereits Anemonen mit Steinen (!) angeboten, aber leider keine Resonanz. Als letztes Mittel kenne ich nur mehr noch totspritzen, so leid mir das auch tut. Ich bin meine Manjanos mit dem "Elimi-Aiptas" von Tropc Marin ganz gut losgeworden. Würde das auch bei den Entacmaeas funktionieren? Wenn ja, in welcher Konzentration? Hat jemand vielleicht eine andere Idee/Erfahrung? Bin für jeden Tipp dankbar.

  • Hallo zusammen


    noch ein Tipp wie man Anemonen rausfangen kann: Abschatten.

    Man platziert über ihnen eine schwimmende Plastikscheibe (z.B. von einem Salz-/oder Malereimer) und schattet sie damit ab. Da Anemonen Licht brauchen versucht sie an einen lichtbesseren Platz zu kommen. Bei der Wanderschaft kann man sie dann einsammeln. So konnte ich einige Exemplare "ernten", ohne sie zu verletzen. Nachteil: bei der Wanderschaft können sie die Nachbarschaft schädigen und vielleicht beeinträchtigt man mit dem Schatten auch die eine oder andere Koralle. Da muss man halt abwägen. Auch die "Steine rausnehmen und umdrehen-Methode" hat ganz gut funktioniert.