Hilfe bei Neustart.

  • Achja, zum Technikbecken....ungewöhnlich. Aber auch bei mir, mit getrennten Kammern für Abschäumer und Förderpumpe fliesst nicht alles Wasser zwangsläufig durch den Abschäumer. Ist halt die Frage, welcher Anteil fliesst, wo lang.


    Ich denke, die Pumpe des Abschäumers sorgt schon dafür, dass er immer mit ausreichend Wasser befüllt ist. Der Rest läuft direkt zur Förderpumpe. Von daher müsste es eigentlich passen dass ausreichend abgeschäumt wird. Gleiches gilt für den Absorber.

    Mich wundert nur ein wenig, wie das Algenrefugium in dem Becken funktionieren soll

  • Verschiedene Plankton-Arten gibt es von unzähligen privaten Züchtern, wird häufig bei eBay Kleinanzeigen oder in sozialen Medien angeboten.


    Im Fachhandel hat sich die letzten Monate/Jahre "Plankton Plus" etabliert mit verschiedenen Sorten (auch Mischungen mit dem Ziel, gewisse Effekte zu erreichen oder zu verstärken). Die sind nicht ganz preiswert, aber dafür ist die Qualität gut und konstant.


    Auch haben einige Fachhändler eingene Planktonzuchten; sofern man da nicht 20 Liter auf einmal kaufen will oder eine ganz spezielle Sorte wünscht ist das eigentlich auch kein Problem und eine gute Alternative.

  • Was ich jetzt noch nicht gefunden habe ist die Antwort auf die Frage, wie groß Deine Erfahrung mit der Meerwasser-Aquaristik ist?

    Ist dies Dein erstes Meerwasser-Aquarium?


    Die von Dir gewählten Korallen (Acroporen) sind nicht unbedingt für den Einsteiger geeignet. Wenn Du solche Korallen halten möchtest taste Dich entweder langsam ran und nimm Dir dafür mehrere Jahre Zeit oder aber beauftrage einen örtlichen Fachhändler mit der kompletten Pflege des Beckens inkl. Fütterung und Wasserwechsel.

    Ich bin jetzt seit ca. 6 Jahren salzig unterwegs und hab das mit den Acros immer noch nicht so ganz raus ;)

  • Das erste was mir bei Deinen Werten eingefallen ist, das Wasser ist meines Erachtens nach zu warm. Der Palettendoc wird sehr schnell zu groß für Dein Becken, eine Anemone für die Clownfische habe ich nicht gesehen und mit den Preußenfischen wirst Du noch Spaß haben. Dass die Korallen verkümmern, wenn Du das Licht runterfährst ist mir auch klar. Cyanos sind unangenehm, da hilft nur Zeit und Geduld. Die Aquarienbiologie verändern und jeden Tag absaugen/stören, bzw die großen Fetzen jeden Tag mit einer Pinzette abziehen. Ganz wirst Du die Biester eh nicht mehr los. CyanoClean und Coral Snow sind gut, teuer und brauchen ihre Zeit. Ich habe auch monatelang damit herumgetan, aber irgendwann ists geschafft. Mich würde wie Troubadix auch Deine Erfahrung interessieren. Ich finde die Zusammenstellung Deiner Korallen- und Fischpopulation interessant. Ich selbst betreibe seit 14 Jahren ein Meerwasseraquarium und entdecke fast täglich was Neues.

  • Das erste was mir bei Deinen Werten eingefallen ist, das Wasser ist meines Erachtens nach zu warm.

    Naja, es ist Sommer und die meisten Thermometer sind nicht sonderlich genau. +/- 1 Grad Abweichung haben eigentlich fast alle.

    Für ein paar Wochen gehen auch mal 28 Grad.


    Aber der Ansatz ist gut, ist das Becken evtl. mal an die 30 Grad gekommen?

  • Hi,


    Ich hab mir nochmal den ganzen Thread durchgelesen:

    Folgendes fällt mir auf:


    Filter:

    Dein „Dreckwasser“ läuft direkt ins Technikbecken in den Abschäumerbereich

    Du hast Keine Vorfilterung auf kleine oder große Partikel

    Der Sun ?ist glaub ich kein echter Filter sondern doch eigentlich ein Reaktor oder?


    -> ggfs mal über nen Vliesfilter am Zulauf Technikbecken nachdenken ..

    Dein Technikbecken sieht nach 3 Monaten total versifft aus.


    Der Nyos 120 geht BIS 500 Liter - unterdimensioniert da Du ein Netto 500 Liter Becken hast und Ohne Vorfilterung an den Abschäumer gehst

    -> ggfs eher großen Abschäumer mit 2/3 Kraft laufen lassen

    Du hast Livesand PLUS Triton

    Cyanos haben also mehr als genug Nährstoffe..


    Ist der Livesand bei der Dosierung von Triton bedacht?

    Ich hatte weder in meinem 60 Liter noch in meinem jetzigen 500er Cyanos - da kann ich also nicht wirklich mitreden, finde aber den Phytoplankton Ansatz von der Theorie her gut


    Strömung: eine!! auf 500? Ich hab jetzt zwei (Tunze plus RedSea25) und setz am Montag die dritte ein ... dann 3 elektronisch geregelte pulsierende bei gleicher Beckengrösse.

    Finde ich einen beachtlichen Unterschied ..


    Keine läuft auf 100% aber es ist diffizil sowohl tote Strömungsecken zu vermeiden als gleichzeitig nix wegzupusten...


    Darf ich fragen warum Du soviel riesengroße Korallen eingesetzt hast?

    Wohin sollen die denn jetzt noch wachsen?



    Und wie war Deine. Beleuchtung eingestellt?

    Hattest Du am Anfang ein Eingewöhnprogramn am Laufen oder knallte das Licht mit 100%?

    Ich weiß ja nicht woher die Korallen stammen aber wenn die keine gleiche Energiedichte neuer Lampen gewöhnt sind, kann das schon schocken ...

  • Hallo,


    aus meiner Sicht ist nur eine leichte Besserung in Sicht.

    Aber immerhin besser als nichts.


    Kann mir jemand einen guten und kompetenten Aquarienbauer/Meerwasserhändler empfehlen.


    Ich bräuchte mal hier jemand vor Ort der sich das ganze anschaut. Mittlerweile habe ich ein Problem mit der Verrohrung diese ist Undicht und es tropft ständig in das Technikbecken. Ich krieg das irgendwie nicht dicht.


    Kosten sind erstmal egal, ich will einfach, dass das ganze erstmal vernünftig laufen kann.


    Vielen Dank an euch