Algenproblem

  • seit einer Weile kämpfe ich gegen Algen. Der Händler in München, bei dem ich öfter kaufe hat in seinen Becken das gleiche Problem und weiß leider keinen Rat.

    Vielleicht weiß ja jemand von Euch etwas, das helfen könnte.


    Die Algen sind braun und wuchern wie eine Grasfläche die Felsen zu. Auf dem Bodengrund sind sie kaum zu finden.
    Ich hab ein paar Fotos hier angehängt, damit ihr Euch einen Eindruck davon machen könnt.


    Die Wasserwerte sind wie folgt:


    Salinität: 1,0225

    Karbonathärte: 7

    PH: 8,2

    Ammonium: 0,05

    Nitrit: 0,02

    Nitrat: 1

    Phosphat: <0,02

    Magnesium: 1200

    Calzium: 400


    Ich habe einen Algenblenny, einen Hawaidoktor, einen Pfaffenhutseeigel, rund 10 Einsiedler und ebensoviele

    Turboschnecken im Becken. Zumindest die Fische und der Seeigel gehen nicht an die Algen.


    Das Becken hat 500l Volumen. Im Technikbecken läuft der Abschäumer (von H+S) ununterbrochen und es ist ein Liter Aktivkohle und ein Liter Phosphatabsorber drin. Ebenso ca. 1 Liter Zeolith.


    Was ich schon versucht hatte, war das Algenmittel von Mrutzek mit reduziertem Licht. Dabei sind zwar viele Algen abgestorben, aber den Korallen ging es mit der reduzierten Beleuchtung auch nicht wirklich gut. Nach über 2 Wochen habe ich die Beleuchtung wieder normalisiert und die Zugabe des Algenex beendet. Seit dem wuchern sie leider wieder.

    Füttern tue ich einmal täglich gut gespültes Frostfutter. Ich versuche nun die Nährstoffe noch weiter abzusenken und zugleich die Korallen mit Plankton zu füttern.


    Hat noch jemand eine Idee, was man tun könnte? Ich bin langsam ratlos.





  • Hi,


    bitte mal die Dichte (die Du hier misst, nicht die Salinität) auf 1,024 bzw. 35ppm Salinität erhöhen.

    Dadurch sollte auch der KH über 8 steigen, falls nicht diesen auch anpassen.

    Mg und Ca liegen wo?


    Die Algen scheinen Gasbläschen zu produzieren? Werden diese im Laufe des Tages mehr?

    Mal unters Mikroskop gelegt und ein Foto davon gemacht?


    Evtl. Goldalgen oder Bryopsis?

    Ansonsten: Wenn der Händler den Mist auch hat da vielleicht eher nicht kaufen. Und wenn der sich nicht zu helfen weiß vielleicht wohin gehen, wo man kompetenter ist?

  • Ja sie produzieren Gasbläschen. Werden auch mehr im Laufe des Tages.

    Bryopsis sind es meiner Meinung nach nicht. Die haben ja Verästelungen, was ich bei meinen noch nicht habe beobachten können.


    Goldalgen sind wohl leicht durchsichtig. Das passt hier auch nicht.


    Ich werde mal schauen, ob ich mit einem Mikroskop etwas herausfinden kann.

  • ja scheint tatsächlich eine Cyano-Art zu sein. Ich kannte bisher nur die roten, die leicht wegzupusten sind. Die hier wachsen wie Algen fest aufm Fels und lassen sich auch nur schwer abzupfen.

    Wenn Du die Bilder detaillierter sehen willst, kannst Du die Vorschaubilder anklicken zum herunterladen und dann reinzoomen. Bessere Bilder gelingen mir mit dem antiken Mikroskop nicht.
    Ich werd jetzt mal Plankton einsetzen und hoffen, daß es hilft

  • Hi,

    Ich hatte ein ähnliches Problem was genau geholfen hat kann ich dir nicht sagen habe mehrfach mit geringen Abständen einen Wasserwechsel durchgeführt, Aktivkohle gewechselt und mal ein Tag abgedunkelt. Womöglich ein bisschen mit der Zahnbürste darüber gegangen. Und den UV-Klärer eingeschaltet Grüße Thomas

  • Danke für den Tip. Ich versuche es derzeit mit Phytoplankton Synechococcus.

    Das hat bei mir schon mal gegen Cyanos geholfen. Allerdings gegen eine andere Art.

    Im Moment habe ich aber den Eindruck, daß es Wirkung zeigt. Wobei das noch übertrieben dargestellt ist. Mal abwarten, wie es sich entwickelt.

  • Kurzes Update zu meinem Problem:


    Es waren wohl Goldalgen in Kombination mit Dinoflagellaten und Cyanos.
    Ich hab so ziemlich jeden Tip ausprobiert, um der Sache Herr zu werden, hatte aber keine Chance.

    Irgendwann hab ich dann aufgegeben und neu gestartet. Jetzt läuft das Becken seit rund 5 Wochen. Eine erste Algenphase und eine leider langwierige Bakterienblüte liegen hinter mir. Das Wasser ist endlich wieder kristallklar. Einige Korallen sind neu eingezogen und bringen tolle Farben ins Becken.
    Nach monatelangen Problemen habe ich jetzt endlich wieder ein gesundes Becken :-)