Meerwasseraquarium ohne Technikbecken

  • Hallo,


    ich habe mich erst ein bisschen mit meerwasseraquarien beschäftigt und habe gesehen, dass diese sehr teuer sein können. Jetzt meine Frage kann man nicht einfach ein süsswasseraquarium kaufen und dort Meerwasser einfüllen und auch die ganze Meerwasser Technik verbauen und man hat ein Meerwasseraquarium? Wäre das nicht um einiges günstiger ?

    Weiß nicht ob das möglich ist, vielen Dank für eure Antworten :)

  • Hallo And12,


    ja das geht.

    Ich hatte es so gemacht. Ein gebrauchtes 180l Becken einen Tunze Abschäumer, zwei Tunze Strömungspumpen und ne gebrauchte Maxspect LED Lampe. Das ging wunderbar und war für den Einstieg recht günstig. Mehr wollte ich nicht ausgeben, da ich ja nicht mal wußte, ob ich das Ganze in den Griff bekommen kann und es dann nach und nach professionalisiere, oder ganz wieder aufgebe.

    Ich würde es im Nachhinein, in der selben Situation (wenig Geld und wenig Wissen) auch wieder genau so machen.


    Aber jetzt kommts....wie gings weiter?

    Ich merkte schnell, daß der Innenabschäumer ca. jeden zweiten Tag geleert werden musste, da er einen zu kleinen Auffangbehälter hatte. Stellt sich die Frage, wie macht man das im Urlaub, wenn man niemanden hat, der jeden zweiten Tag vorbeikommen kann?

    Dann verdunstet gar nicht mal so wenig Wasser. Man schüttet also alle paar Tage einige Liter direkt ins Becken. Und wirbelt dabei was auf.

    Wasserwechsel direkt aus dem Becken sind natürlich möglich, aber man senkt dabei immer erst einmal den Wasserspiegel um Platz fürs frische Wasser zu schaffen. Ob das für die Korallen und die Fische so gut ist?...

    Dann kam sehr bald der Wunsch nach ein paar farbenprächtigen Fischen. Hierfür war das Becken zu klein.

    Auch merkte ich, daß es gar nicht einfach war, die Wasserwerte einigermaßen konstant zu halten. Inzwischen weiß ich aus eigener Erfahrung, daß das mit 500l schon viel leichter ist.


    Letztendlich tauschte ich das genannte Becken bereits nach 6 Monaten gegen ein 500l Meerwasserbecken mit Technikbecken aus. Auch die Lampe stellte sich heraus, daß sie zwar für Weichkorallen ok war, aber für farbenprächtige Steinkorallen nicht ausreichend Licht lieferte. Ich bin jetzt auf T5 hybrid mit LED umgestiegen.


    Unterm Strich wäre es billiger gewesen in meinem Fall direkt groß einzusteigen, aber dann hätte mir wertvolle Erfahrung gefehlt.


    Wenn Dir die Einschränkungen eines kleinen Süßwasserbeckens ohne Technikbecken nichts aus machen, Du das mit den Urlaubszeiten geregelt bekommst und vielleicht keine allzu großen Ansprüche an den Beckeninhalt stellst, dann funktioniert das.

    Ansonsten gibt es auch auf dem Gebrauchtmarkt immer wieder günstige Meerwasserbecken. Ich hatte mal ein 500l Becken mit Unterschrank und Technikbecken für rund 300€ gefunden. Allerdings mit nem gröberen Kratzer und kompliziertem Transport aus der Wohnung des Verkäufers. Auch so etwas gibt es.


    Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg und Freude an dem Hobbyeinstieg


    Yalta

  • Becken kann man nehmen aber Rest nicht.

    Pumpen aus dem Süßwasser sind zu schwach.

    Abschäumer gibt es von Tunze die man am Beckenrand hängen kann.

    Licht sollte für Meerwasser geeignet sein und 1W pro Liter.

    Wenn du meinst es ist zu teuer Betriebskosten sollten inbegriffen sein, wäre es besser nicht damit an zu fangen.

    Vielleicht gibt es am Ort ein Verein wo du mithelfen kannst oder kannst dir einige Freunde machen und lernen.

    Wäre ein besserer Start