Erstes Aquarium kaufen!?

  • Ich spiele mit dem Gedanken mir mein erstes Aquarium zu kaufen. Ich habe auch selber ein bisschen recherchiert und ich denke, dass ich ausreichend Informiert bin, um es ordentlich einzurichten.

    Bin mir aber nicht ganz sicher, welches Aquarium ich kaufen werde. Es soll definitiv ein Komplettset werden.

    Ich habe mal ein bisschen rumgestöbert (da ich aus der Schweiz bin, kommt nur diese Seite infrage): https://mypet.ch/aquarium/ und habe gedacht mir dem Juwel Vision zu hohlen.

    Jetzt wollte ich eure Erfahrungen hören. Hat jemand dieses Aquarium gekauft? Ist es wirklich empfehlenswert oder gibt es da bessere Alternativen?

    You see things as they are and ask, "Why?" I dream things as they never were and ask, "Why not?" (G. B. Shaw)

  • Hi Tommyy,


    genau so habe ich es auch gemacht.

    Ich hab mit Meerwasser angefangen. Nie zuvor Süßwasser gehabt. Hab mich eingelesen, bis ich der Ansicht war mich rantrauen zu können. Dann hab ich mir gebraucht ein Juwel 180l Becken mit Unterschrank geholt und Meerwasser reingelassen. Einen Innenabschäumer reingehängt von Tunze, Strömungspumpen, Lebendgestein und erst mal Anemonenen und Weichkorallen angesiedelt. Gebraucht ne LED Meerwasserlampe drüber und damit Erfahrungen gesammelt.

    Was hab ich gelernt draus?:

    180l sind mir zu klein, um eine Vielfalt von Korallen zu pflegen, wie ich das möchte. Viele Fische brauchen auch einen größeren Schwimmraum. Ganz wesentlich gestört hat mich aber die Technik im Becken. Der Abschäumer war so klein, daß er alle ein bis zwei

    Tage geleert werden mußte. Das Becken über den Urlaub zu bekommen mit nur ein wenig Unterstützung durch einen Freund, der aber kein Fachwissen dazu hat wird schwer bis unmöglich.

    Letztendlich habe ich nach weniger als 6 Monaten das Becken wieder verkauft und mir von einem Aquarienbauer ein 500l Becken mit Technikbecken im Unterschrank anfertigen lassen.

    Das läuft jetzt deutlich stabiler. Der Wasserwechsel findet im Technikbecken statt und beeinflusst das große Becken nicht mehr negativ. Die Wasserwerte bleiben erheblich konstanter. Ich habe viel mehr Korallen. Und etwas mehr Fische.

    Über n Urlaub haben wir es mit Unterstützung meines Freundes gut rübergebracht.


    Aus meiner Sicht ist ein Technikbecken sehr wichtig.

    Dennoch bereue ich es nicht genau diesen Weg gegangen zu sein, um Erfahrungen zu sammeln.


    Dir einen Rat zu geben fällt mir dennoch sehr schwer, da jeder anders tickt, andere Prioritäten hat und vielleicht auch das Urlaubsproblem ganz anders löst. Jemand der ein Nanobecken betreibt sieht das sicher auch wieder anders.
    Auf jeden Fall ist es möglich ein Süßwasseaquarium für Meerwasser zu nutzen. Ob es sinnvoll ist sei dahingestellt

  • ich würde für den Start auch nicht unbedingt ein Juwel nehmen.


    Greif eher zu Red Sea Max 130 oder 250

    oder Fluval M90


    Sind auch am Gebrauchtmarkt für nen guten Kurs zu haben.

    Und wenn man gefallen am Hobby findet kann man ja immer noch optimieren oder vergrößern. ;)