AquaMedic Armatus 400

  • Hallo,


    mein Name ist Andreas und nachdem wir (meine Familie und ich) schon seit längerem in der "Süßwasseraquaristik" unterwegs sind und ich mir schon seit Jahren ein Meerwasseraquarium einbilde, wage ich mich nun daran.


    Folgendes ist nun schon bei mir zu Hause.

    Das Aquarium (Armatus 400 inkl Filterbecken)

    Der Sand für das Aquarium

    Rückförderpumpe (DC Runner 5.2)

    Salz 20 Kg

    Eine kleine Osmoseanlage (ca. 4 Tage werde ich brauchen zum Befüllen)


    Noch dazu kommt in nächster Zeit:

    1 x Bubble Magus Abschäumer Curve A5

    1 x Beleuchtung 120 Watt LED (inkl. Sonnenauf/untergang und Wolken)

    2 x Strömungspumpen von Tunze

    1 x Algenreaktor

    Riffgestein (Lebend >30 Kg)


    Verzeiht mir wenn ich was vergessen haben sollte.

    :)


    So...

    Nach dem Aufbau (der Boden ist eigentlich rel. gerade) ist mir nun aufgefallen dass mein Aquarium nur rechts und links ca 3 cm richtig auf dem Schrank (der ja für das Aquarium konzipiert ist) aufliegt.

    Von da an bis in die Mitte ist ein Spalt (Es hängt also in der Luft)

    In der Mitte sind es stattliche 2 mm die zwischen Schrank und Glas sind.

    Was kann ich hier machen?

    Bringt eine Unterlage etwas und wenn ja welcher Art?


    Gruß,

    Andreas

  • Hallo und willkommen hier :)


    Deine Auswahl ist schon mal recht gut.

    Denk aber 120W LED wird zu wenig werden für das Becken.


    Wegen den Spalt würd ich mal Aqua Meduc schreiben was die dazu sagen.

    Eine Unterlage soll da eigentlich nicht drunter.

  • Hallo,


    naja aufgebaut ist er nach Anleitung.

    Wundert mich halt nur dass er mitten drin durchhängt :-/


    Wegen der Lampe hatte ich mich an den 0,2 - 0,5 W pro Liter orientiert die ich des Öfteren gelesen hatte.

    Einige schreiben auch dass 50 Watt reichen aber dass finde ich dann doch sehr untertrieben.


    Ich werde wohl mal schauen nachdem ich mir eine Unterlage für den Boden besorgt hatte ob ich da noch was machen kann.

    Wieso keine Unterlage unter das Aquarium?


    P.S.: Habe gerade gesehen dass parallel zu dem "Spalt" am Boden auch ein kleiner ist. Also ist der Boden an der Stelle so gebogen.

    Ich werde die Tage sowieso zwecks der Lastverteilung eine Platte unter den Schrank legen so dass ich unebenheiten dann dort ausgleichen kann.

    Hoffentlich liegt dann das Glas auf dem Schrank auf. ;)


    Und das Hauptbecken hat 315 Liter so dass ich auch mit 300 Watt leben kann?

  • Es sollte keine Unterlage unter das Glas weil das vom Hersteller auch nicht vorgesehen ist. Sonst wär ja eine dabei ;)

    Und Garantie wäre dann eihentlich auch weg.


    Ja also 200W LED sollten da mindestens drüber. Und das auch nur wenns flächig ist.

    Ansonsten würd ich auch eher auf 1W pro Liter gehen.

    Kann man ja dann auch dimmen falls es zu viel ist.


    Ja versuch das mal mit der Lastenverteilung mit der Platte.

    Wenn nicht Schrank nochmal checken.

    Und wenn nichts hilft Aqua Medic schreiben.


    Hab das gleiche schonmal im Netz bei nen Xenia gesehen.

    Weiß aber leider nicht mehr wie es weiter ging.

  • Ich habe diesbezüglich auch den Hersteller gefragt und folgende Antwort erhalten.


    "soeben haben wir folgende Rückmeldung der Firma Aqua Medic erhalten:


    "Das mit den 3mm ist kein Problem, da das Aquarium von den Seitenwänden getragen wird.

    Die Platte verhindert lediglich das das Aquarium wegkippt. Die Bodenscheibe ist stark genug und benötigt keinen weiteren Halt.

    Falls der Kunde eine Matte dazwischen legen möchte, ist dies möglich aber nicht nötig."



    Wir hoffen das wir Ihnen damit weiterhelfen konnten und stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.


    Mit freundlichen Grüßen, "

  • Steine als erstes rein.

    Danach erst den Sand.

    Sonst besteht die Gefahr das sie deine Bewohner sie untergraben und dein Aufbau kippen kann.

    Manche kleben ne Acrylplatte rein.

    Ist aber kein muss.

    Bei mir steht alles auf Glas.

  • Ja hab mir schon überlegt ob ich was drunterleg unter die Steine.


    Mal generell...

    Viele tun Sand und Steine rein und besetzen dann schonmal mit Garnelen, Einsiedler und Schnecken.

    Mir wurde im Geschäft gesagt bevor ich Steine bekomm von ihm soll ich Sand und Wasser rein tun und mal so ca. 2 Wochen laufen lassen ohne Licht.

    Dann mit Wasserprobe antanzen und wenn die gut sind bekomm ich Steine mit.


    Macht das Sinn?

    Geht auch Lebendgestein plus Putzercrew?

  • Nein, das macht keinen Sinn. Bitte gehe zu einem anderen Händler, der Dir nicht solchen Mist erzählt.


    Steine rein, Sand rein, Salzwasser rein und gerne direkt voll besetzen mit allen Korallen, Krabbeltieren und Fischen.

    Eine regelmäßige Dosierung von Bakterien schadet sicher nicht.

    Tip Top sowas dachte ich mir auch schon :-)

    Ganz davon abgesehen was soll sich da ändern ohne Licht und Bakterien/Lebewesen?


    Ich hab von JBL Aquarium Starter Denitrol (Bakterienkonzentrat und Ammoniak/Nitritabbau zeugs)


    Gut dann werde ich jetzt nach und nach die Technik soweit fertig machen und dann wenn ich anfange Steine/Sand/Licht und Wasser hinzuzufügen würde ich nochmal schreiben.

    Mit Bildern dann :-)

  • wenn du Lebendgestein verwendest solltest du es aber auch nicht austrocknen lassen


    An Bakterien gibt es viel.....

    Die meisten empfehlen Arka Produkte.


    Für mein Nano habe ich Probidio verwendet.

  • Ja Lebendgestein ist der Plan aber das hol ich mir erst noch.

    Quasi frisch und gleich rein ins Aquarium.

    Dann immer schön Wasser drauf bis es voll ist. :P


    P.S.: Sorry wenn ich jetzt noch ne Frage anhänge.

    Denn der selbe vom Gechäft der mir gesagt hat ich solls leer/dunkel einfahren hat auch gesagt dass der Life Sand nix bringt.

    Ist das so oder bringt der eben schon was? :/

  • Das liegt im Auge des Betrachters.

    Ich persönlich finde fürs erste das du mit gutem LS anfängst.

    Wenn du ein Bekannten hast der dir Wasser vom WW abgibt (selbstverständlich nicht belastetes) dann ist Super.

    ARKA hat gute Starter Bakterien "Night Out" oder so kannst mal ruhig die doppelte Menge nehmen da viele absterben.

    AS aber für etw 2Stunden abschalten damit diese nicht gleich rausgefiltert werden.

  • Ja hab schon für Steine mal geschaut...

    Jemand mit Meerwasseraquarium kenne ich tatsächlich hier im Ort, das wäre ein leichtes dort ein wenig Wasser zu holen.

    Starter Bakterien haben wir haufenweise (für Süß und Meerwasseraquarien.)

    Abschäumer muss ich noch bestellen erst :pinch:

  • Guck Dir mal die Bakterienprodukte von Fauna Marin an.

    Da gibt es u.a. was für den Start (BactoBlend), was zur Langzeit-Dauer-Dosierung (BactoBalls) und auch was für Problemlösung (ReBiotic).


    Am Besten holst Du Dir ein paar große Fässer im Baumarkt (oder kannst die beim Händler leihen), füllst diese mit Osmosewasser und salzt auf.

    Wenn die Lebensteine erst mal im Becken sind sollte das Wasser recht schnell drauf kommen und nicht erst Stunden oder Tage später bis die Osmoseanlage mal zu Pötte kommt.

  • Am AS nicht unnötig sparen.

    Je nach Platzbedarf würde ich einen für die doppelte Liter menge des Beckens holen. ZB Becken 600 Liter AS für bis etw 1500 Liter.

    Den AS kann man regeln

    Nur ein Beispiel :

    https://www.aquapro2000.de/maxspect-aeraqua-duo-ad600.html

    Sehr kompakt.

    Auf YouTube könntest dir eine Vorführung ansehen