Becken in der Wand 200x60x90

  • Hallo bin neu hier im Forum😊

    Habe mich schon separat vorgestellt. Hier stelle ich mein Becken vor:

    Standzeit: seit 23.12.2017

    Versorgung: Triton

    Besatz: 1 Samt-Anemonenfisch

    1 Hawaii Doktor

    1 Fuchsgesicht

    1 Blaugelber Zwergkaiser

    2 Kauderni

    8 SchwalbenschwÀnzchen

    2 Salomon Barsche

    1 Spitzkopf-Kugelfisch

    2 Goldstirngrundeln

    1 Diadem-Seeigel

    2 Grabende Seesterne

    ca. 40 Einsiedlerkrebse

    Technikbecken: 180x40x60, davon 200l

    Algenrefugium

    AbschÀumer: BubbleKing Supermarine 250

    UltraReef Durchlauffilter

    RFP: Red Dragon 230W regelbar

    AquaMedic Refill System und Temp.kontrolle

    Strömung: 2x Tunze 6055 und 2x 6105 plus

    Controller

    Beleuchtung: 2x Orphek Atlantik V3+


    Anbei noch ein paar Fotos :



  • Servus


    Schöne Anlage hast du da :thumbup::thumbup::thumbup:


    Ich find ja so große Becken immer sehr geil.

    Leider aber fĂŒr mich nicht möglich.


    Gibt es auch Bilder im befĂŒllten Zustand.


  • Danke fĂŒr das Lob😊

    Das 1.Bild ist die Sicht vom Wohnzimmer aus. Das 2.Bild ist praktisch die RĂŒckseite ohne RĂŒckwand (abnehmbar).

    Am meisten Arbeit hat ĂŒbrigens nicht das Becken oder die Technik gemacht sondern der vorher nicht vorhandene Wasser/Abfluss-Anschluss in diesem Raum. 🙈

  • sehr schön :thumbup:


    Ja das Problem mit Fotos unter LED kenn ich.

    Am schlimmsten is es in der Blaulichtphase X(

  • Die V3 sind aber immer relativ dunkel auf den Bildern. Ist mir schon oft aufgefallen. Aber insgesamt ein schönes Becken. Aber die Lampen können mehr, da mĂŒssen noch mehr Korallen rein. SPS wie LPS :) .

    Aber insgesamt wirklich super cool gemacht.

    Viele GrĂŒĂŸe


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 SĂŒĂŸwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • Muss nochmal nachhaken :) .

    Du sagst du bist neu, aber ich gehe mal davon aus irgendjemand hat dir dabei geholfen oder du hattest schon vorher andere Becken. Das sieht mir sonst ungewöhnlich gut durchdacht aus fĂŒr einen wirklichen AnfĂ€nger.

    Viele GrĂŒĂŸe


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 SĂŒĂŸwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • Servus,

    ich meinte ich bin NEU in diesem Forum. Das Becken ist nicht mein erstes ;)

    Und ja , es kommen natĂŒrlich noch mehr Korallen dazu, aber alles nach und nach. 😉


    Beim Bau der „Anlage“ hatte Ich eigentlich gar keine Hilfe.

    Ich habe also den Durchbruch selbst gemacht, dann den TrÀger eingesetzt, verputzt und gestrichen. Dann durch den kompletten Keller Wasser Zu- und Ablauf gezogen und dann rauf in den Aquarienraum. Weiterhin mehrere neue Steckdosen und Verteilungen gesetzt, sowie den kompletten Raum gefliest.

    Der Beckenunterbau besteht aus 2 Porenbetonmauern links und rechts und dazwischen eine selbstgeschweisste Stahlkonstruktion (Vierkantstahl 80x60x4mm).

    Das Einzige was ich nicht selber gebaut habe war das Becken. Das Besondere ist hierbei auch der fehlende Ablaufschacht. Wollte nĂ€mlich keinen mehr da mir sowas optisch nicht gefĂ€llt. Das Becken hat 3 Bohrungen je 50mm. Die Röhre sind grĂ¶ĂŸtenteils mit Lebendgestein umschlossen und geben somit gleich schöne RiffsĂ€ulen.

    HĂ€tte ich fĂŒr all das verschiedene Handwerker usw. gebraucht dann wĂ€re ich arm geworden😔


    Viele GrĂŒĂŸe