Eine nette Geschichte über den Feilenfisch (Acreichthys tomentosus)

  • Hallo zusammen


    ich habe seit Monaten überlegt, mir einen Feilenfisch zuzulegen. Es sind angeblich interessante, intellegente Charaktertiere, obendrein nützlich.
    Kürzlich bin ich bei einem Händler in München über ein junges etwa 5cm großes Weibchen gestolpert. Ich konnte nicht anders, ich habe sie gleich mitgenommen.


    "Hörnchen" hat sich gut in mein Becken eingelebt, inspiziert fleißig Becken und Insassen und wird auch von meiner Doktorenbande in Ruhe gelassen. Nun habe ich vor einiger Zeit einen nach oben offenen kleinen Plastikkorb mittels Magneten an der Vorderscheibe befestigt. Eigentlich um ein ständiges Algendepot für meine gefräßigen Doktoren zu haben (hat nicht funktioniert, war binnen Stunden leergefressen). Allerdings zieht sich nun "Hörnchen" jeden Abend zum Schlafen in den leeren Korb zurück. Sie hat den vergitterten Korb als "sicher" empfunden und "sperrt" sich regelmäßig selbst jeden Abend ein. Die reichlich vorhandenen Spalten und Höhlen ignoriert sie. Wie wunderlich Fische doch sein können....

  • Sicherungsverwahrung :D , interessante Geschichte :thumbsup:

    Aquarium: 400 Liter 100 x 65 x 60
    Strömung: Jebao RW8
    Beleuchtung: Gießemann Pulzar HO
    Abschäumer: Bubble Magus curve 5


    Eheim Scubacube 125 Liter:
    Strömung: Aqua Medic Ecodrift 4.0 + Tunze Streamfilter 3163
    Beleuchtung: Daytime LED 2x 21 Watt (Blau/Weiß)
    Abschäumer: Tunze Comline DOC Skimmer 9004