Alternative zu Osmose... Kati-Ani? Brauche Empfehlungen und "Anleitung"

  • Hallo zusammen,


    langsam habe ich von meiner Osmoseanlage die Schnauze voll.
    Die läuft bei mir inzwischen rund um die Uhr um meinen hohen Wasserverbrauch zu decken und das Abwasser ist echt enorm.


    Jetzt überleg ich mir ne Kati-Ani zu holen.
    Hab davon aber ehrlich gesagt null Ahnung.


    Welche Hersteller/"Geräte" könnt ihr mir empfehlen?
    Und wie genau funktioniert das Regenerieren? Wie oft sollte man Regenerieren?


    Welche Größe und Ausstattung brauche ich?
    Es wäre gut, wenn die Anlage an einem Tag mal schnell echte 400 Liter schaffen würde oder auch gerne ein gutes Stück mehr...


    Ich brauche da echt Hilfe von euch. ?(?(?(


    Herzlichen Dank!!!!

    Herzliche Grüße,
    Kathi


    1080l Schaubecken (2m Länge x 90cm x 60cm Höhe) in der Wand integriert, Technikbecken im Keller, Nachfüllautomatik, 3x Sirius X4 (870 Watt LED) Computergesteuert, 4x Tunze 6105 incl. Controller, DastaCo-Kalkreaktor, UV, Ozon, Riffkeramik von Riffsystem, kein WW, 8fach-Dosieranlage,
    Gemischter Besatz (SPS,LPS und wenige Weiche)

  • Ganz einfach - zwei Säulen brauchst Du. Erste Säule enthält ein Kationen-Tauscherharz und die zweite Säule ein Anionen-Tauscherharz. Wie groß die Säulen und damit wieviel Tauscherharz Du benötigst hängt davon ab wie belastet das Ausgangswasser ist und wie oft Du regenerieren willst. Ebenso wie beim Osmosewasser mußt Du das Endprodukt auf seine Leitfähigkeit testen - wenn diese ansteigt ist das Harz erschöpft. Das Kationenharz wird idR mit einer 8%igen Salzsäure und das Anionenharz mit einer 5%igen Natronlauge regeneriert. Gute Infos hierzu gibt es auf der Seite von aquarienfilterbau. Ich nutze einen Mischbettfilter den ich meiner Osmoseanlage nachgeschaltet habe um die Kieselsäure rauszuziehen. Wenn's Dir nur um die Wassermenge geht würde ich allerdings zu einer leistungsfähigeren Osmoseanlage raten - da gibts gut die mittlerweile 150L/h machen.

    2.000L, 6 x AI Hydra 52 HD, 1 x Abyzz A200, 2 x Pantha Rhai ECM63, BubbleKing 250, Balling Light Quatsch, mehrstufige Filteranlage mit Technik-, Ruhe-, Osmose- und Überlaufbecken, GHL Profilux Plus II eX

  • Warum rätst du zu einer leistungsstärkeren Osmoseanlage?
    Das viele Abwasser hab ich geauso.
    Oder habe ich bei den Anlagen mit Druckerhöhungspumpe wirklich um soviel weniger Abwasser??
    Ich hatte bisher immer den Eindruck, dass ich mit der Osmoseanlage mehr Nachteile als Vorteile habe...


    Womit kann ich das Wasser "besser" reinigen?
    Wo hab ich das bessere Ergebnis?

    Herzliche Grüße,
    Kathi


    1080l Schaubecken (2m Länge x 90cm x 60cm Höhe) in der Wand integriert, Technikbecken im Keller, Nachfüllautomatik, 3x Sirius X4 (870 Watt LED) Computergesteuert, 4x Tunze 6105 incl. Controller, DastaCo-Kalkreaktor, UV, Ozon, Riffkeramik von Riffsystem, kein WW, 8fach-Dosieranlage,
    Gemischter Besatz (SPS,LPS und wenige Weiche)

  • Meinst du wegen dem Preis? Oder weswegen??

    Herzliche Grüße,
    Kathi


    1080l Schaubecken (2m Länge x 90cm x 60cm Höhe) in der Wand integriert, Technikbecken im Keller, Nachfüllautomatik, 3x Sirius X4 (870 Watt LED) Computergesteuert, 4x Tunze 6105 incl. Controller, DastaCo-Kalkreaktor, UV, Ozon, Riffkeramik von Riffsystem, kein WW, 8fach-Dosieranlage,
    Gemischter Besatz (SPS,LPS und wenige Weiche)

  • Kathi, warum brauchst Du soviel Wasser?
    Bei 20-30% Wasser im Monat sind das bei Dir doch gerde mal 300l, also ca 1 hoechstens 2m3 im Monat inklusive 'dreckwasser' das ist doch nicht soooo schlimm...eine Ziterne hast Du nicht oder? Das boete sich natuerlich auch an....
    Gruesse
    Alex

  • hab mal nen Freund gefragt der mit Tauscherharz arbeitet und er hat mir erklärt das Du idR bei normal belastetem Wasser etwa 150-200L Reinstwasser pro Liter Harz erzielen kannst. Da würdest Du entweder einen großen Filter mit entsprechend viel Harz benötigen oder regelmäßig dsa Harz wieder regenerieren. Meine Osmoseanlage macht 1:1 bei etwa 100L/h und das reicht mir für mein Becken vollkommen.

    2.000L, 6 x AI Hydra 52 HD, 1 x Abyzz A200, 2 x Pantha Rhai ECM63, BubbleKing 250, Balling Light Quatsch, mehrstufige Filteranlage mit Technik-, Ruhe-, Osmose- und Überlaufbecken, GHL Profilux Plus II eX

  • Kathi, warum brauchst Du soviel Wasser?
    Bei 20-30% Wasser im Monat sind das bei Dir doch gerde mal 300l, also ca 1 hoechstens 2m3 im Monat inklusive 'dreckwasser' das ist doch nicht soooo schlimm...eine Ziterne hast Du nicht oder? Das boete sich natuerlich auch an....
    Gruesse
    Alex


    Ich mach entweder jeder woche ca. 150l, oder alle 2 Wochen ca 300l.
    Das sind 600l pro Monat + Abwasser. Sind geschätze 1800 bis 2400l Wasserverbrauch im Monat. Sind wiederum 21600l bis 28800l im Jahr!!!


    Wir haben im Garten einen großen Regenwasserspeicher im Boden. Aber da bekommen wir das Abwasser nicht hin. Und da ne extra Leitung und Pumpe hinzulegen wäre preislich fast unerschwinglich...

    Herzliche Grüße,
    Kathi


    1080l Schaubecken (2m Länge x 90cm x 60cm Höhe) in der Wand integriert, Technikbecken im Keller, Nachfüllautomatik, 3x Sirius X4 (870 Watt LED) Computergesteuert, 4x Tunze 6105 incl. Controller, DastaCo-Kalkreaktor, UV, Ozon, Riffkeramik von Riffsystem, kein WW, 8fach-Dosieranlage,
    Gemischter Besatz (SPS,LPS und wenige Weiche)

  • hab mal nen Freund gefragt der mit Tauscherharz arbeitet und er hat mir erklärt das Du idR bei normal belastetem Wasser etwa 150-200L Reinstwasser pro Liter Harz erzielen kannst. Da würdest Du entweder einen großen Filter mit entsprechend viel Harz benötigen oder regelmäßig dsa Harz wieder regenerieren. Meine Osmoseanlage macht 1:1 bei etwa 100L/h und das reicht mir für mein Becken vollkommen.


    Wenn ich das Harz regeneriere... muss ich da die Säure/Lauge jedesmal neu ansetzen, oder kann man die mehrmals verwenden??
    Soweit ich gelesen habe, kann man die Harze ca. 10 Jahre verwenden.


    Wie siehts mit dem Ergebnis aus? Mit der Reinheit des Wassers? Ist da die eine Methode besser als die andere??

    Herzliche Grüße,
    Kathi


    1080l Schaubecken (2m Länge x 90cm x 60cm Höhe) in der Wand integriert, Technikbecken im Keller, Nachfüllautomatik, 3x Sirius X4 (870 Watt LED) Computergesteuert, 4x Tunze 6105 incl. Controller, DastaCo-Kalkreaktor, UV, Ozon, Riffkeramik von Riffsystem, kein WW, 8fach-Dosieranlage,
    Gemischter Besatz (SPS,LPS und wenige Weiche)

  • Ja musst du.
    Du brauchst auch immer genug "sauberes" Wasser bevor du sie regeneriest.Du musst die Laugen und Säuren mit sauberen Wasser mischen und dann musst du sie noch spülen,auch mit sauberen Wasser.Das ganze mit einer kleinen Pumpe durchlaufen lassen.Es sollten nicht mehr wie max zwei Liter pro Minute durchlaufen.
    Auch wenn du sauberes Wasser machst sollten max Zwei Liter pro Minute durchlaufen.
    Ich würde sagen das du bei deiner Menge min. 10 Liter je Harz brauchst.Sonst musst du einfach zu oft regenerieren.Ich habe je 8 Liter und das passt für mein Becken (640 Liter).

  • hab mal nen Freund gefragt der mit Tauscherharz arbeitet und er hat mir erklärt das Du idR bei normal belastetem Wasser etwa 150-200L Reinstwasser pro Liter Harz erzielen kannst. Da würdest Du entweder einen großen Filter mit entsprechend viel Harz benötigen oder regelmäßig dsa Harz wieder regenerieren. Meine Osmoseanlage macht 1:1 bei etwa 100L/h und das reicht mir für mein Becken vollkommen.


    ...Ja, würde mich jetzt auch interessieren. Welche hast du??

    Herzliche Grüße,
    Kathi


    1080l Schaubecken (2m Länge x 90cm x 60cm Höhe) in der Wand integriert, Technikbecken im Keller, Nachfüllautomatik, 3x Sirius X4 (870 Watt LED) Computergesteuert, 4x Tunze 6105 incl. Controller, DastaCo-Kalkreaktor, UV, Ozon, Riffkeramik von Riffsystem, kein WW, 8fach-Dosieranlage,
    Gemischter Besatz (SPS,LPS und wenige Weiche)