Regenbogenlippfisch bekommt so eine Art "Fäule" oder "Pilz"

  • Unser neuer Lippfisch kam schon mit nem kleinen Ansatz dieser Krankheit an vom OnlineShop.
    Jetzt nach 5 Tagen schaut er schon ganz anders aus frown.gif
    Weis wer was das ist und was man am besten machen kann?


    Wir werden ihn jetzt ihn Quarantäne setzen erstmal da man auch hört das es hochgradig ansteckend ist und naja...will ja nicht das es auf alle überspringt.


    Füttern schon mit Knoblauch und Sanostol eingelegt.
    Er schwimmt auch ganz brav und aufgeweckt wie er ist im Becken herum. Pickt alles an wo was rumkriecht... Eben so wie er sein soll
    Mir kommts jetzt auch so vor das er am Maul auch sowas bekommt frown.gif


    Wäre echt schade um das echt schöne friedliche Tier frown.gif
    Dazu was mir auch komisch vorkommt... Die ersten 3 Tage jeden Tag ab 10 sowas im Becken rum bis punkt 19:00 un weg war er... jetzt kommt er wenns hochkommt noch 3 Std raus und vergrabt sich gleich wieder



    Wär super wenn mir wer weiterhelfen könnte und gute Tips für uns hat smile.gif


    anbei auch die Bilder. Eins wo er ankam noch echt schön (Bild p15)... jetzt sieht man das an der großen Rückenflosse es Hinten beginnt (IMG_2723.jpg) und schon richtig Groß wird! Leider ist das Foto bisschen unscharf weil ich es so anzoomen hab müssen weil er nicht weiter vorkam...

  • Das kommt meistens bei neu eingesetzten Fischen und kann sich auch auf andere ausbreiten. Knoblauch und Sanostol ist schon mal sehr gut. Ansonsten Ruhe und Geduld (also mal nicht im Becken hantieren oder sonst irgendwas machen was noch mehr Unruhe ins Becken bringt). Mit etwas Glück vergeht es wieder von allein. Was noch helfen würde, wenn vorhanden, wäre UV oder Ozon. Aber sieht jetzt noch nicht so schlimm aus, würde einfach mal so weitermachen.
    Was auch generell sehr gut ist, wäre z.B. Lipovit und Immuvit von Tropic Marin.

    Viele Grüße


    Udo


    Erfahrungen: 1977-1995 Süßwasseraquarianer (Erfahrungen in Zucht von Welsen und Diskusfischen und behandeln von Fischkrankheiten)
    seit 1997 begeisterter Meerwasseraquarianer

  • Hallo,


    eins kann ich nicht ganz verstehen, die Fische verschwinden man weiß nicht warum, aber es wird wieder nachgesetzt. :(


    So, nun zu dem Problem, du solltest da schon schnell reagieren, wie Udo schon sagt brauchtst du UV ansonsten kanns zum Problem werden. Das er nur drei Stunden draußen ist sagt doch schon das was nicht passt. Entweder wird er gestresst oder gejagt. Ansonsten schauts aus wie ein Pilzbefall, wenn ja, überträgt es sich auf alle anderen. Schnell reagieren.


    Grüße

  • Fisch leider in der Nacht gestorben.
    Werde erstmal keine neuen Fische einsetzen.
    Allen Anderen gehts super Gott sei Dank!
    Jetzt ist auch schon verdammt lang keiner mehr verschwunden und hoff das bleibt so...
    Wenns so bleibt würde ich dann schon gern wieder Lippfische einsetzen denn sie sind ja doch auch für was nützlich.
    UVC Klärer kommt diese Woche noch ein Neuer denn ich glaub das der den wir dranhaben (war gebruacht) nicht mehr ging. Darum sofort gehandelt und einen Neuen bestellt der diese Woche noch kommt.

  • Hallo,


    Fisch leider in der Nacht gestorben.
    Jetzt ist auch schon verdammt lang keiner mehr verschwunden und hoff das bleibt so...


    Zitat


    20.11.2013, 14:27
    so... nun ist der zweite gramma loreto veschwunden.


    sorry - wenn 7 Tage verdammt lang sind...


    denke das Problem liegt woanders mit dem Becken (und davor)


    Grüße


    Markus