Die Gattung der Skorpionfische und ihre Fütterung

  • Hallo zusammen,


    nach Informationen aus der Suchfunktion habe ich entnommen, dass doch einige hier im Bayernforum Fische aus der Gattung der Skorpionfische pflegen.


    Nun zu meinem Anliegen.


    -Mich würde mal interessieren


    -was euere Tiere fressen,


    -in welchen Abständen ihr sie füttert,


    -welche Mengen und


    -woher ihr euer Futter (Lebendfutter) bezieht.

  • Hallo


    was soll mir der Link sagen?


    Gute Frage, nächste Frage.
    Ist mir auch ein Rätsel, was ein Hai mit Skorpionfische zu tun hat.
    Aber Ronny wird uns bestimmt noch aufklären.

    MfG
    Martin
    _________________________________________________________________________________________________________________________________
    Becken: 160x60x60 seit 1/10 (Vergrößerung aus 120x50x60 seit 11/2006), Lampe (Eigenbau): 24x 10 Watt LED + 3x 50 Watt LED;
    Strömung: 3x Tunze 6055 mit Multicontroller; Rückförderpumpe: New Jet 4500l; Abschäumer: Double Cone 200

  • Hallo,


    habe einen Kurzflossenzwergfeuerfisch.


    er frisst Stinte,Garnelen leb. und tot,Shrimps,Frostfutter,Granulat -und Flockenfutter


    vom Granulat - und Flocken - und Frostfutter bekommt er immer was ab und das andere alle 3 Tage 1-2 Stinte oder 4 Garnelen.


    Futter bekomm ich bei meinem Händler und leb. Garnelen bestellt ich bei Interaquaristik,aber Garnelen und Shrimps oder auch Meeresfrüchte wie Tintenfisch usw. bekommst auch im Supermarkt


    Gruss Gerald

  • So zum Thema ich halte momentan ein Mänchen.
    Der Kleine Frisst eigendlich alles aber ebend nur in der Dämmerungsphase.
    zu kleine anemonenfische sollte man nicht einsetzen die sind irgendwann verschwunden.
    Des weiteren gibt es auch ab und an mal Black mollys. Abend vier stück rein morgens alle weg und der Feuerfisch ist dick. Bei den mollys bitte nur die weibchen den die halten das salzwasser aus. Männchen sterben nach wenigen stunden warum weiss ich auch nicht.
    Ansonsten kaufe ich Frutti de mare aus dem supermarkt. das wird dan zerkleinert auf mundgerechte häppchen mit vitamin b KOmplex angereichert und dan verfüttert.
    lg ROnny

  • Ist zwar jetzt offtopic, aber ist es in Deutschland rechtlich erlaubt, lebende Fische zu verfüttern?
    Meine mal dazu irgendwas glesen zu haben.


    Viele Grüße

  • Hi,
    Meines Wissens nach duerfen in D nur Sachkundige ( wie Metzger, Jaeger....) Wirbeltiere toeten. Als Aquarianer ist man jedoch eig. erstmal kein Sachkundiger!
    Entsprechend : heisses Eisen!
    Lg

    Hauptbecken 200x130x60 Optiwhite - Technikbecken 150x50x50 - Royal Exclusiv Bubble King 250 supermarine mit RD3 Speedy - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x75W LED - Strömung 4x Jebao RW20 - Kalkreaktor Gralla - im Aufbau!

  • Hi


    Also es ist der Fisch der den anderen tötet von dem her geht das schon ok aber


    Rotfeuer oder ähnliche nie mit Süßwasserfischen wie Molly oder Guppys füttern. Man übeträgt damit sehr schnell entsprechende Vibrio Erreger und verliert seine Räuber. Wer selber züchtet kann das Problem etwas minimieren.


    Garnelen gehen immer , gibts lebend und man kann Sie toll anreichern


    Gruss

  • Hallo


    Rotfeuer oder ähnliche nie mit Süßwasserfischen wie Molly oder Guppys füttern.


    Da diese Fische Brackwasserfische sind, kann man die rel. leicht an Salzwasser umgewöhnen.
    Das sollte man natürlich schon machen, bevor man die verfüttert.


    aber ist es in Deutschland rechtlich erlaubt, lebende Fische zu verfüttern?


    Was machst, wenn der einen Fisch aus den normalen Besatz frißt?

    MfG
    Martin
    _________________________________________________________________________________________________________________________________
    Becken: 160x60x60 seit 1/10 (Vergrößerung aus 120x50x60 seit 11/2006), Lampe (Eigenbau): 24x 10 Watt LED + 3x 50 Watt LED;
    Strömung: 3x Tunze 6055 mit Multicontroller; Rückförderpumpe: New Jet 4500l; Abschäumer: Double Cone 200

  • hi ronny,


    vielen dank - genau so eine antwort hatte ich mir vorgestellt und bestätigt mein wissen und handeln zu meinen beiden tierchen.
    nochmals vielen dank.


    PS.: puh da hab ich aber glück, dass ich fachkundig bin - gelernter metzger mit 7 jahre berufserfahrung in allen arbeitsbereichen. schwitz und wisch ;)


    hier mal zwei bilder meiner pfleglinge

  • Sorry das ich mich hier einklinke. Wer pflegt von Euch solche Fische mit normalen Rifffischen? Ich meine jetzt nicht gerade Doktorische oder ähnliches in der Größe. Gibt es da Probleme oder kann man z.B. den Zwergfeuerfisch problemlos einsetzen? Da felt doch ab und zu bestimmt mal der eine oder andere Fisch, oder nicht?


    Gruß Sven

  • hallo sven,


    bei mir schwimmen kleinere fahnenbarsche, lipfische, spinnfische und gobigrundeln im becken und keiner der beide abgebildeten fische hat ihnen was getan ;)


    neue fische in der größe werd ich keine einsetzen - schon mal aus vorsichtig - denke mal der altbestand ist akzeptiert.

  • HI zusammen.
    WIe Mortl schon sagte. Black mollys sind Brackwasserfische. Sicherlich sollten diese auch schon eine Zeit im Salzigen verbringen umd die Keime Abzutöten.
    Zu der Haltung. Alles was in sein maul passt wird früher oder später verschwunden sein .
    ZUm Lebendfutter. DU darfst nicht absichtlich verfüttern. wenn du aber Tiere dazu setzt und diese dan gefressen werden dan ist es ebend so. Ist wie bei Schlangen.
    lg ROnny