Cyanos oder was anderes?

  • Hi zusammen,


    ich habe seit ein paar Wochen Beläge auf dem Gestein, was sich aber relativ leicht absaugen lässt. Ich hätte da Cyanos vermutet ;( , bin mir aber nicht sicher ob es wirklich welche sind. Am Sand ist fast nichts, und auch auf dem Gestein nur punktuell.


    Wasserwerte wie folgt.


    Temp zwischen 24,8 und 26°C
    Dichte 1,024
    NH4 n.N.
    NO2 n.N.
    NO3 1
    PH 8,0
    CA 420
    Mag 1350
    KH 8,3


    Wenn es welche sind, was kann ich denn dagegen machen, hab zwar schon viel gelesen, aber so wirklich erfolgversprechend liest sich das alles nicht.


    Danke!

  • Hi,


    habe ein bisserl Belag heute mal in Alkohol gelegt. Der Alkohol hat sich leicht grünlich verfärbt. Es wären ja in meinem Fall auch keine roten sonder grüne Cyanos.
    Nun stellt sich mir die Frage, was tun.


    Ich gehe also mal davon aus dass es Cyanos sind.
    Reicht hier absaugen, oder sollte man da was anderes tun? Es muss doch hier irgendjemanden geben, der damit Erfahrugen hat.... ?(

  • Hi,


    habe eben mal bei Mrutzek angerufen.
    Aussage dort:


    Mein Wasser wäre zu sauber, ich solle doch mal Tagsüber meinen Abschäumer abstellen,die Beleuchtungsphase auf 6 Stunden reduzieren und das FroFu nicht auswaschen, damit etwas Phosphat, Nitrit und Nitrat dem Becken zugeführt wird.
    Und vor allem im Moment keinen Wasserwechsel machen. Der würde morgen wieder anstehen....
    Was meint Ihr dazu?

  • Hi , es gibt bei Cyanos die Schmutzwasser und die Reinstwasserform.Da es sich bei Dir scheinbar um die Reinstwasserform handelt würde ich den Rat von der Fa.Mrutzek annehmen.


    Gruss Frank

    http://fm-photography.de/



    Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel krasser







    Sechseckbecken-L-Form , Technikbecken , 750 Liter Meerwasser T5/TM-LED Beleuchtung, Abschäumer, Kalkreaktor , Dualfilter
    nur Lebendgestein , überwiegend Steinkorallen
    Technik von : ATI , H & S , FRAKON/ Musiol-Eigenbau , Tunze , Aqua Medic


    Rettet den Wald , eßt mehr Biber !

  • Hallo,
    Cyanos ist eins der dreckigsten Plagen die es gibt, weil es keine konkrete
    Rezeptur ausser Chemie gibt. Die kommen und gehen, aber an was es liegt kann man nicht sagen.
    Deshalb kann man die Erfolge anderer nicht übernehmen. Das einzige was wirklich hilft oder man versucht es,
    den Cyanos den Lebensraum zu nehmen. Das geht zum einen mit Bodenbakterien (hohe Bakteriendichte)in Kombination mit Fressfeinden.
    Ob Reinstwasserform oder Dreckiges Wasser ist den Cyanos wirklich wurscht, wenn du sie kriegst dann ist es so ob sauber oder nicht.
    Es gibt zu viele Aussagen was alle schon probiert haben.

  • Hi Wofgang,


    Du bringst es auf den Punkt. Genau das ist mein Problem. Es gibt zu Cyanos 1000 Meinungen.
    Mein Problem ist, dass ich irgendwo halt ansetzen muss. Ich habe sie an 2 Stellen an der Scheibe und Punktuell, mal etwas größer mal etwas kleiner auf den Steinen, und 2 bis 3 Flecken am Sand.
    Ich werde nun erst mal die Beleuchtungsdauer auf ca, 7 Stunden reduzieren und den Abschäumer nur 12 Stunden laufen lassen. Parallel dazu werde ich am Dienstag von Nautilus mal 30 Cerithium caeruleum einsetzen und vorerst mal keinen WW machen und sehen was passiert.
    Eine andere Möglichkeit habe ich ja wohl kaum, da die Erfahrungen halt sehr stark auseinander gehen.
    Was ich eventuell auch noch machen werde ist die Cyanos abzusaugen und das Wasser dann über Filterwatte filtern, und wieder dem Becken zuführen.
    Sollte doch jemand noch ein Patentrezept haben, immer her damit!!

  • <<<<<<<<<<<<<<<Was ich eventuell auch noch machen werde ist die Cyanos abzusaugen und das Wasser dann über Filterwatte filtern, und wieder dem Becken zuführen.
    Sollte doch jemand noch ein Patentrezept haben, immer her damit!! <<<<<<<<<<


    Nee , nich das Wasser wieder verwenden !
    Am besten Du saugst mit einem 6mm Luftschauch die Cyanos weg , da schaffst Du 30 qcm mit 1-2 Liter Wasser.Dieses komplett wegschütten und durch neues Wasser ersetzen.


    Gruss Frank

    http://fm-photography.de/



    Raus gehen ist wie Fenster aufmachen, nur viel krasser







    Sechseckbecken-L-Form , Technikbecken , 750 Liter Meerwasser T5/TM-LED Beleuchtung, Abschäumer, Kalkreaktor , Dualfilter
    nur Lebendgestein , überwiegend Steinkorallen
    Technik von : ATI , H & S , FRAKON/ Musiol-Eigenbau , Tunze , Aqua Medic


    Rettet den Wald , eßt mehr Biber !

  • Leutz was soll n des bringen?
    Cyanos wachsen dort wo keine oder wenig bakterienpopulation vorhanden ist
    Läuft die biologie vernünftig sind auch die cyanos weg
    Ich würde mich aufs absaugen nicht verlassen damit bekämpfst du nur das resultat nicht die ursache

  • Hi,


    aufs Absaugen will ich mich ja auch nicht verlassen, aber wäre halt was, was ich noch zusätzlich machen könnte. Das mit dem Luftschlauch ist eine gute Idee, danke!
    Das mit der Ursache ist ja aber genau das Thema, was relativ schwierig zu bestimmen ist.
    Laut Mrutzek ist es in meinem Fall das "zu saubere" Wasser.
    Mal sehen was wird, ich hoffe ich krieg die Schei... wieder in den Griff.
    Wobei ich mich bis dato nicht beschweren darf, bisher lief alles problemlos!

  • hi,
    mal ehrlich gesagt, diese Bakterien-basierenden Cyanos treten logischerweise bei defizite auf, wie gesagt kann viele Gründe.
    Die Korallenzucht produkte, es gibt kein Rezept dafür, ich selber hab das CoralSnow mit Baks gemischt täglich abends rein, 2 Wochen lang,
    gebracht hats nichts. Genauso das Antired, das hat die nicht mal gestört. Letztendlich Bodengrund abgesaugt und ersetzt durch anderen Sand aus gut laufenden Becken, keinen Neuen! Regelmässige Bak zugabe hat geholfen. Hin und wieder kommen kleine Stellen, verschwinden aber so
    schnell wie sie gekommen sind, so wars bei mir. Les dir die Artikel mal durch, vieleicht brings Licht ins Dunkel http://shop.grostar-aquaristik…e_info.php/articles_id/29 .

  • Hi wolle
    Coralsnow ist ein futterpräparat/trägerliquid das kann gegen cyanos nix ausrichten
    Allerdings behaupte ich das mit bak s und einer gesunden biologie (was auch zeit braucht) cyanos der gar ausgemacht werden kann