Vergrößerung

  • Hallo Ihr



    Hab mall ne frage habe mein Becken vergrößert 160L auf 432 L
    .Habe das Altewasser mit in Große genommen musste aber noch 300L neues Wasser
    dazu tun. Nun habe ich wieder die Algenfasse aber meine Tiere sind auch mit im
    neuen Becken macht das was .anders konnte ich das nicht machen weil das neue da
    steht wo das Alte war. Wasserwerte sind OK

  • Hi,


    bei mir wars ähnlich, trotz LS und 1/3 Wasser aus dem alten Becken ging alles wieder von vorne los, angefangen mit den Kieselalgen. Meine Fische, Einis, Krabbe etc hat es nicht geschadet. Ich hatte die ersten Monate einen Eheim Aussenfilter um die gelösten Algen etc schnell aus dem Becken zu entfernen. Die Einfahrphase lief aber deutlich schneller ab als in einem komplett neuen Becken. Nach 3 Monaten waren alle Algen weg, Wasserwerte top und der Aussenfilter kam wieder weg

  • Ich habe das erst jemanden erklärt der bei mir war um Korallen zu holen.
    Er wollte sein Becken auch etwas vergrößern und wollte dann wissen, wieso es denn eine neue Einfahrphase gibt, wenn er alles (Steine + Wasser + Tiere) aus dem alten Becken (läuft seit 4 Monaten) übernimmt und nur noch etwas frisches Wasser dazu gibt.


    Ist ganz einfach. Alleine durch die positionsveränderung der Steine können dort unter umständen sehr viel Bakterien absterben. Ein Stein der vorhin unten im Riffaufbau war und anaerob besiedelt war, kommt nun nach oben in sauerstoffreiche zonen und die alten Bakterien sterben ab, neue müssen sich erst entwickeln. Auch können so ggfls. "Gammelstellen" freigelegt werden und somit lösen sich wieder viele Nährstoffe.


    Somit kann es bei jedem Neustart oder größerem Umbau zu einer mehr oder weniger starken neuen Einfahrphase kommen.


    Ob deine Tiere das überstehen hängt davon ab, wie empfindlich sie sind und wie stark die Einfahrphase ausfällt.
    Regelmäßig die Wasserparameter messen und bei zu hohen Werten einfach großzügige Wasserwechsel durchführen, dann sollte das schon klappen ;)

  • Moin,


    schließe mich Specki an. Habe mein Becken im Mai in die neue Wohnung umgezogen. War ähnlich. In so einem Fall kann ich nur empfehlen, etwas PO$-Absorber zur Hand zu haben, falls die Werte allzusehr aus dem Ruder laufen.
    Bei mir ging's kurzfristig durcheinander, Kieselalgen, Cyanos, aber nach ein paar Wochen war's wieder stabil.


    Gruß,
    Thomas

  • Hallo ihr



    Danke für die Antworten



    Ja habe mein Altes Süßwasser Becken. Da ist ein 3 Kammer Filter
    drin. 1Kammer Schwemme für Groben schmutz,



    2Kammer Abschäumer , 3Kammer zelolit und pumpe.,



    Ja wasserwerte messe ich jeden zweiten Tag und bis jetzt
    alles ok.



    Habe nur Weichkorallen
    drin.



    Na dann Hofe ich das Alles gut geht.